tagebook des Jüdischen Museums, tagebooks

Jeder Name zählt: Mit einem Crowdsourcing-Projekt setzen die Arolsen Archives NS-Verfolgten ein digitales Denkmal

Juedisches Museum

Wer zu Verfolgten des Nationalsozialismus forscht, findet im Online-Archiv der Arolsen Archives rund 27 Millionen digitalisierte Dokumente. Damit diese Dokumente von Forschenden und Nachkommen weltweit gefunden werden können, müssen sie einzeln erfasst werden. Dabei helfen seit Anfang 2020 über 10.000 Freiwillige in Schulen, Bildungseinrichtungen am heimischen PC. Zum Internationalen Holocaust-Gedenktag stellen wir Ihnen das Projekt #everynamecounts vor und zeigen, wie Sie mitmachen können.

Ganzen Artikel auf dem Blog des Jüdischen Museums München lesen …


Beitragsbild: Logo des Projekts #everynamecounts, Foto: © Arolsen Archives.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons