Stadt, Was machen wir heute?

Laptop&Lederhosn? Bits&Pretzels!

Philomena Poetis

Musik, Gesang, Opern, Konzerte // Kultur und Außenpolitik // Verliebt in München - Vernarrt in die Welt // philomenapoetis.com/blog

//Dream it, Do it//
Philomena Poetis

In Bezug auf die Start-Up-Szene mausert sich München immer mehr und beginnt dem deutschen Start-Up-Olymp Berlin langsam aber sicher den Rang abzulaufen. Mit erstmalig 3.600 Teilnehmern findet das dreitägige Gründer-Festival Bits&Pretzels vom 27. bis 29. September 2015 in München statt.

Es ist ein einmaliges Münchner Festival, welches aus aller Welt Gründer und Unternehmer der Szene mit Investoren und Wirtschaftsentscheidern aus erfolgreichen Großfirmen sowie Unternehmern, die mit ihren Start-Ups bereits Erfolge erzielen konnten, zusammenbringt. Es geht um den Austausch von Ideen und Erfahrungen und die Möglichkeit Netzwerke aufzubauen.

Am ersten Tag sprechen bereits Joko Winterscheidt und Navid Hadzaad über ihr Start-Up GOBUTLER und die Erfolgsgeschichte eines digitalen Assistenten, der über SMS alle Wünsche – von der Pizzalieferung bis Helikopter-Flug nach Sylt – erfüllt. Oder man lernt von Herbert Hainer, CEO ADIDAS Group, und Florian Gschwandtner, CEO RUNTASTIC, wie Apps und digitale Sportlehrer den Sport- und Fitnessmarkt revolutionieren konnten.

Neben Vorträgen über Frauen, die den Online-Markt mit Ideen in Technologie oder Implementierung beeinflussen, versprechen unter anderem Anna Alex, Gründerin OUTFITTERY, Philipp Erler, CIO ZALANDO, und Philip Rooke, CEO SPREADSHIRT, spannende Einblicke in die Welt von digitalen Jungunternehmen zu geben.

Natürlich soll der Spaß auch nicht zu kurz kommen und so findet der letzte Konferenz-Tag auf der Wiesn statt. Bits&Pretzel hat das gesamte Schottenhamel Festzelt reserviert und große Namen wie Dr. Wieland Holfelder, technischer Leiter von Google, Tobias Jahn von BMW i Ventures, oder Kai Diekmann, Chefredakteur der BILD, haben sich für einzelne Tische als „Captain“ verpflichtet. Vor Wochen konnte man sich als Teilnehmer für einen Tisch anmelden und der Andrang war so groß, dass in den ersten Minuten der Anmeldung der Server zusammenbrach und nach einer halben Stunde alle Tische belegt waren.

Interessant ist auch die unterstützende Rolle der Münchner und auch Bayerischen Politik bei diesem Gründerfestival. So steht das Bits&Pretzels unter der Schirmherrschaft unserer bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Münchner Bürgermeister Josef Schmid, der sein Augenmerk auf die junge Kreativwirtschaft in München legt. Neben „schweren Tankern, die Großes befördern“, wünscht sich Ilse Aigner für Bayern „eine Schar kleiner, flexibler Schnellboote“.

Ich bin sehr gespannt, was ich in den nächsten drei Tagen alles lernen werde und freue mich schon, Euch genaues zu berichten!

 Ein kleines PS:

 Was früher Laptop und Lederhosn hieß, ist in unserer digitalen Zeit wohl Bits&Pretzels
Wir entwickeln uns…

 

Fotocredit: Andreas. (flickr) via CC2.0-Lizenz

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons