sponsored by paper positions munich, tagebooks

Leidenschaft Papier: Die Kunstmesse paper positions kommt ab dem 18. Oktober in die Alte Bayerische Staatsbank

Positions Munich

Die POSITIONS Munich Art Fair präsentiert internationale Galerien mit ihren wichtigsten Positionen aus zeitgenössischer und moderner Kunst. Zu entdecken sind nun Arbeiten aller künstlerischen Medien.Die paper positions munich bleibt Bestandteil der neuen Messe und widmet sich dem Medium Papier mit all seinen spezifischen Besonderheiten, seiner Fragilität und seiner enormen Vielseitigkeit
Positions Munich

Alle SammlerInnen und solche, die es werden wollen, aufgepasst! Vom 18. bis zum 21. Oktober zeigen 39 Galerien auschließlich Kunstwerke auf Papier. Und zwar in der Alten Bayerischen Staatsbank, direkt neben dem Lovelace. Was die BesucherInnen dort genau erwartet, haben wir uns vorab mal angesehen.

Keine Kojen, dafür ein offenes Raumkonzept auf der paper positions munich

© Galerie Andreas Binder, Yigal OZERI, Untitled; Olya, oil on paper

In der ehemaligen Bayerischen Staatsbank zeigen sich die Kunstwerke an einer fortlaufenden Wand, frei nach der Idee einer kuratierten Ausstellung. Die majestätisch hohen Räume werden so zu einem unprätentiösen Ort, der offen ist, für überraschende Blickachsen zwischen den Werken.

Arbeiten auf, aus und mit Papier

Die paper positions wird zum zweiten Mal in Müchen ausschließlich künstlerische Arbeiten aus, auf und mit Papier zeigen. Als Messekonzept folgt sie damit dem Trend der kleinteiligeren Spezialmessen. Nach erfolgreichen Messen in Berlin und Basel kommt die Satellitenmesse nun nach München.

Galerien aus sieben Ländern präsentieren auf der paper positions munich eine große Bandbreite an künstlerischen Arbeiten von Zeichnungen über Collagen, Mischtechniken, Druckgrafik bis hin zu Objekten, Skulpturen und Rauminstallationen. Von altmeisterlichen bis hin zu zeitgenössischen Werken, es sind zahlreiche Epochen vertreten.

View this post on Instagram

We are counting the days till the 2nd edition of paper positions munich! Here's a sneak peek of what our exhibitors will show: H. W. Fichter Kunsthandel Edmund Steppes, Bittersüßer Nachtschatten, 1915, watercolour on paper, 29,6 × 21,5 cm Galerie Floss & Schultz Joaquim Chancho, Paper 311–312, 2010, tempera on Japanese paper, 136,5 × 137 cm Galerie Thomas Fuchs Jochen Hein, Himmel, 2018, acrylic on handmade paper / laid paper, 50 × 50 cm J.J. Heckenhauer Mauren Brodbeck, Erasure 06, 2018, pigment print, 140 × 104 cm Patrick Heide Contemporary Art Sophie Bouvier Ausländer, Avalanche (SBA20180420), 2018, gouache on waxed map, 85 × 57 cm #paperpositionsmunich #paperpositions #worksonpaper #artfair #artinmunich #highlights #exhibitors2018

A post shared by paper positions. (@paperpositions) on

Collagen, Zeichnungen und Skulpturen – alles aus Papier

Neben altmeisterlichen Zeichnungen von Adolf Menzel und Theodor Alt (H. W. Fichter Kunsthandel), Christo (Art Edition-Fils) erwarten dich auch Zero-Künstler wie Bernard Aubertin (Immaginaria arti visive gallery) und bisher noch nicht ausgestellte Werke von Karel Appel der Galerie Jahn und Jahn. Neue Papierarbeiten des Münchner Künstlers Stephan Huber zeigt die Galerie MaxWeberSixFriedrich.

Die Galerie Marek Kralewski präsentiert Werke des 1998 verstorbenen Schweizer Künstlers René Acht, dessen Arbeiten zum Beispiel auf der documenta II und der Biennale von São Paulo gezeigt wurden. Die Münchner Galerie Françoise Heitsch zeigt zeitgenössische Werke der Künstlerin Antje Zeiher.

Warum du dir die Messe nicht entgehen lassen solltest

Die Messe ist definitiv etwas für dich, wenn:

  • du dir überlegst Kunst zu sammeln. Die Preise beginnen circa bei 600 Euro bis hin zu 60.000 Euro.
  • du dir denkst, Origami kann nicht die Spitze der Papierkunst sein.
  • du dir einen Überblick über internationale Kunst verschaffen möchtest.
  • dir sowohl alte als auch zeitgenössiche Kunst gefällt.

Außerdem:

Zum zweiten Mal kooperiert die paper positions mit Reflektor M. In einem besonderen Ausstellungsbereich, kuratiert von María Inés Plaza Lazo, werden Talks und Vorträge stattfinden.

Am Mittwoch, den 17. Oktober, findet übrigens die Pre Positions & Warm Up Party in der Staatsbar statt statt. Ab 21 Uhr feiern hier ausgewählte Gäste sowie Künstler und Freunde von Refelktor M.


Infos in aller Kürze:

Was? paper positions munich
Wann? Eröffnung: 18. Oktober 2018. 18 – 22 Uhr

Freitag 19. Oktober: 13 – 20 Uhr
Samstag 20. Oktober: 13 – 20 Uhr
Sonntag 21. Oktober: 11 – 18 Uhr

Wie viel? 15 Euroermäßigt: 8 Euro
Kinder unter 14 Jahren frei

Wo?  in der Alten Bayrischen Staatsbank,
Kardinal-Faulhaber-Straße 1, 80333 München

Alle weiteren Infos gibt es hier.


Beitragsbild: Bernheimer Contemporary, Hans-Peter Adamski, Scherenschnitt

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons