tagebook von Hallo Schönes, tagebooks

Lerne am 17. Mai im Gartensalon NINTAANZI kennen – peruanische Mala-Ketten mit sozialer Verantwortung

Hallo Schönes
Hallo Schönes geht in eine neue Runde! Am Donnerstag, den 17. Mai, ab 19 Uhr präsentieren  Nintaanzi, ZOÉ LUBavarian Couture und pleased to meet und ihre Designerstücke im Gartensalon.
Außerdem kannst du dein eigenes Notizbuch in einem DIY-Workshop von AHA effect binden und personalisieren. Bei einem Sundowner bietet sich anschließend die Möglichkeit mit den Designern zu schnacken und den Abend zu Live-Musik von NANA ausklingen zu lassen. Das Facebook-Event und alle nötigen Infos findest du hier.

Doch erst einmal verraten wir dir, wer eigentlich hinter NINTAANZI steckt!

1. Vorstellungsrunde: Wer seid ihr und was verkauft ihr?

Wir (Dina und Flor) haben NINTAANZI gegründet, um die wirtschaftliche Unabhängigkeit in unterversorgten Kunsthandwerks-Gemeinschaften zu fördern und gleichzeitig die Kreativität, die Kultur und das Erbe der Ureinwohner in Peru zu feiern.

Die wunderschönen Gebetsketten (Malas) aus unserer Klassik-Kollektion und Mamapacha Limited Kollektion wurden von den Ashaninka Frauen aus dem Herzen des peruanischen Amazonas hergestellt.

Dina & Flor von NINTAANZI.

2. Wer steckt hinter NINTAANZI?

Wir haben uns darauf spezialisiert sozial verantwortungsvoll, nachhaltige und handgefertigte Gebetsketten (Malas) mit frechen Farben und guter Energie herzustellen. Konzipiert wurden diese Gebetsketten (Malas) für alle mit Stil und einem spirituellen Bewusstsein. Menschen eben, denen die grüne Mode genauso am Herzen liegt, wie ein freier, spiritueller Lebensstil.

3. Was hat euch dazu bewegt Gebetsketten (Malas) zu verkaufen?

Hier bei NINTAANZI glauben wir mit aller Kraft an die Aufrechterhaltung der höchsten Sozial-, Umwelt- und Ethik-Standards, indem wir uns mit anderen Kunsthandwerks-Gemeinschaften und Partnern verbünden, die dieselbe Einstellung haben. NINTAANZI gibt es seit Ende 2013, aber alles hat  in November 2012 angefangen, als wir die Ashaninka Frauen besucht haben. Es war ein sehr berührend und herzliche Begegnung.

Ashaninka Frauen

4. Was ist das Besondere an NINTAANZI und euren Malas?

Unsere Gebetsketten (Malas) werden aus sorgfältig ausgewählten Amazonassamen hergestellt und mit natürlichen Farbstoffen verarbeitet. Jede einzelne Mala ist ein Unikat, mal fancy, mal dezent, mal poppig, mal schlicht. Die Kollektionen werden in kleinen Chargen hergestellt. Mal sind die Samen klein und zierlich, mal groß und prall. Für jeden Geschmack und für jeden Typ ist etwas Passendes dabei.

5. Beschreibt euch und euer Unternehmen in einem Satz:

NINTAANZI born from LOVE!

6. Was können wir in der Zukunft von NINTAANZI erwarten?

Die Limited Kollektionen sind einzigartigartig und einmalig – solange der Vorrat reicht. Früher haben wir Makrame Armbänder mit 100 Prozent Sterling-Silber sowie 100 Prozent Sterling-Silber Ohrringen verkauft. In Moment ist die Mamapacha Kollektion auf dem Markt. Es wurden nur 15-20 Stück pro Mala hergestellt.

7. Entweder-Oder: Wenn ihr euch entscheiden müsstet – Klassic Kollektion oder Mamapacha Limited Kollektion?

Auf jeden Fall eine Mala aus der Mamapacha Limited Kollektion. Meine Favorit ist die Mamapacha Mala black with turquoise tassel, die leider ausverkauft ist. Sonst trage ich (fast) immer die KONATSIKI Mala aus der Klassic Kollektion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


In aller Kürze:

Was? Designer-Sale „Hallo Schönes“ by MUCBOOK
Wo? Gartensalon Türkenstraße 90, 80799 München
Wann? Donnerstag 17.05.2018

Wer?  ZOÉ LU, Nintaanzi, Bavarian Couture und pleased to meet
Live-Acts? Musik: Nana //  DIY-Workshop: AHA effect

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons