Fashion-Ding, Leben

Modedesign unter der Brücke

laura kröll

Die Vernissage des neuen Münchner Streetart Modelabels Heimatpunk beweist, wie lebendig die junge Münchner Modewelt ist.

Bei herbstlichem Klima versammelt sich eine Schar munterer Leute unter der Brudermühlbrücke, gepowert von Brezn, Obatztem, Getränken und groovigen Beats, um den Start gebührend zu feiern. Dieser Ort paßt stilistisch bestens ins Konzept der neuen Modemarke.

heimatpunk2

heimatpunk3

heimatpunk4

heimatpunk

Die Modeschöpferin Laura Kröll erklärt, wie ihre aktuelle T-Shirt-Kreation zustande kommt:

Kreativer Prozeß als Kooperation: BISS-Verkäufer Wolfgang und Graffitti-Künstler Loomit kennen beide auf ihre Art das Straßenleben. Heimatpunk stellt Fragen, Wolfgang bringt Ideen ein, Loomit hat weitere Ideen, macht erste Skizzen und setzt grafisch um, was alle zusammen assoziiert haben, schließlich entsteht ein Motiv aus der Gemütlichkeit verbreitenden Lederhose, den Flügeln der Freiheit und dem Heimat signalisierenden Gebirgspanorama. Nach dieser intensiven fotografisch und filmisch dokumentierten gemeinsamen Entwicklungsphase kommt die Ausarbeitung: Der Designentwurf wird zum fertigen Shirt.

Das ist der Beginn einer ganzen Serie. Die Reihe „Münchner Originale“ wird fortgesetzt, später sollen andere Reihen folgen, jeweils gekrönt von einem „Heimat“ Schriftzug, der Laura Kröll’s Idee von einer gerechteren, grünen Welt repräsentiert, in der jeder Mensch ein Recht auf Heimat und auf seine Stimme hat. Weitere Kriterien machen klar, daß sich der ethical fashion Gedanke konsequent durch ihr Designkonzept der „5 Freunde“ zieht : Fair produzieren – Umwelt schützen – Mut machen – Stimme tragen – Kreativ helfen

Von GOTS Zertifikation über umweltfreundlichen Anbau, Transport und Verpackung bis hin zu fairem Handel, Einsatz für Integration und Chancengleichheit, Förderung sozial Schwacher bis Sponsoring für Hilfsorganisationen: So erfüllt dieses Konzept auch in sozialer Hinsicht die Bedingungen der Nachhaltigkeit, die von modernen Modemachern verlangt werden, und derzeit als absolut hip und stylisch gelten. Grüne Mode und ethisch korrekte Produktion sind IN! Heimatpunk hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt sie gekonnt um. Dafür spricht ebenso die geniale Idee der Promi-Patenschaften und Patenkinder.

Facebookseite von Heimatpunk

Netzwerk faire Mode

Kampagne für saubere Kleidung

Modeaffaire

Münchner Stadtgespräche 62/ Juli 2012 : Im Namen der Mode – Wie die Bekleidungsindustrie Menschen und Umwelt ausbeutet

Vegan is the new green – sustainability, fairtrade and ecofashion . Vegane Perspektive auf nachhaltige Ökomode

3 Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons