tagebook von Heldenmarkt, tagebooks

Soziales und regionales Upcycling mit PULPO auf dem Heldenmarkt

Heldenmarkt

Heldenmarkt

Lebensmittel, Mode, Kosmetik, Wohnen, Mobilität, Geldanlagen, … eigentlich egal. Überall gibt es Alternativen zum herkömmlichen Überangebot der Konsumgesellschaft. Auf dem HELDENMARKT – der Messe für alle, die was besser machen wollen – sind sie alle. Die Großen, die Kleinen, die Nützlichen, die, die viele schon kennen und die, die keiner kennt.
Lerne die Hersteller kennen und lass dich bei Diskussionen & Vorträgen, Kochshows & Verkostungen, Ausstellungen & Workshops inspirieren – denn: Egal war gestern.
#fuerallediewasmerken
Heldenmarkt

Nachhaltigkeit ist ein Thema, dass sich durch alle Bereiche unseres Lebens zieht. Das motivierte auch Lovis Willenberg bei der Gründung des Heldenmarkts.

Auf der Messe stellen heute Unternehmen und kleinere Firmen aus, die sich genau für diese Werte einsetzen und dabei vielleicht einmal um die Ecke denken müssen, deren Produkte sich aber trotzdem (oder vielleicht genau deswegen?) problemlos mit konventionellen messen können.

Unter den Ausstellern findet sich so ziemlich jedes Produkt, das man im Alltag braucht: von Lebensmitteln, über Kosmetik bis hin zur Geldanlage. Mit dabei ist dieses Mal auch PULPO aus München.

Der Heldenmarkt: Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

PULPO ist ein Zusammenschluss von drei sozialen Münchner Unternehmen. Gemeinsam mit der Künstlerin Naomi Lawrence recyceln Dynamo Fahrradservice, Netzwerk Geburt und Familie und die Münchner Straßenzeitschrift BISS ausgediente Fahrradschläuche.

Daraus fertigen sie unter dem Motto „abgefahren in München“ dann Fahrradaccessoires, aber auch andere Taschen, Etuis und sogar Garderoben. Kurzum, Materialien, die eigentlich im Müll gelandet wären, werden upgecycelt und daraus Dinge gemacht, die jeder im Alltag gebrauchen kann.

Upcycling statt Entsorgen

Die Fahrradschläuche stellt der Dynamo Fahrradservice. Sie müssten sie ansonsten entsorgen und verbrennen. In den Räumlichkeiten vom Netzwerk Geburt und Familie stellt PULPO die Produkte dann her. Die benötigten Nähmaschinen und weiteres Material konnten mit der finanziellen Unterstützung von BISS angeschafft werden.

Außerdem greift BISS dem Projekt so unter die Arme, dass PULPO ehemals arbeitslose Menschen mittlerweile fest beschäftigt. Durch diese Patenschaften werden Arbeitsplätze für sozial Benachteiligte geschaffen, die die Produkte sowohl fertigen als auch verkaufen können.

Bei PULPO handelt es sich also um ein Projekt, das gleichzeitig regional und sozial Arbeitet und dabei durch Upcycling erst recht Wert auf Nachhaltigkeit legt. Die Produkte werden auf dem Heldenmarkt einerseits zu kaufen sein, andererseits kann man sich natürlich auch gern informieren, wie man selbst helfen kann.


In aller Kürze:

Was? Heldenmarkt, die Messe #fürallediewasmerken

Wann? 17. März 10.00-19.00 Uhr,
18. März 10.00-18.00 Uhr
Wo? MVG Museum, Ständlerstraße 20
Tickets? 8€ bzw. 6€ ermäßigt, VVK je 1€ günstiger

Weitere Infos


Beitragsbild: © Forum Futura

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons