Aktuell, Stadt

#MTM22-München als Mittelpunkt der deutschen Medienbranche

Cosima Eiwan

Es finden nach zwei Jahren Online-Event die Medientage München endlich wieder in Person statt. Die Messe, die vom 18.-20.10. stattfindet, steht ganz zu ihrem Motto „more relevant than ever“. Auch dadurch, dass es gefühlt hundertmal bei der Eröffnung betont wurde. Die Eröffnungsfeier, welche von Sebastian Pufpaff moderiert wurde, und einige prominente, wichtige Gastredner begrüßen durfte, wandelte auf dem Grad zwischen Ernsthaftigkeit und Unterhaltung – ganz wie die Medientage selbst.

Die Reden des Gastgebers, Dr. Thorsten Schmiege, des Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wolfgang Link von ProSiebenSat. 1 Media SE, erinnerten an die Wichtigkeit der Medien und appellierten für verantwortungsbewusste und transparente Medien als zuverlässige, vertrauenswürdige Informationsquellen der deutschen Bevölkerung. Gleichzeitig wurde auch an den Unterhaltungsfaktor der Medien erinnert, der ebenso wichtig ist. In harten Zeiten brauchen Menschen die richtigen Informationen, aber genauso eben auch die richtige Ablenkung.

Die harten Zeiten und welche Rolle die Medien in ihnen spielen, wurden gerade von Dr. Thorsten Schmiege, Dr. Markus Söder und dem besonderen Sprecher Dr. Wladimir Klitschko diskutiert. Während die ersten beiden auf die Rolle der Presse- und Meinungsfreiheit hinwiesen, richtete Klitschko nicht nur lobende, sondern auch kritische Worte an die Anwesenden. In seinem Gespräch mit Moderator Sebastian Pufpaff betonte er seine Dankbarkeit an Deutschland – auch an Bayern direkt, das eine sehr große Zahl an ukrainischen Flüchtlingen aufgenommen hat – aber vor allem auch die Reporter*innen, die in der Ukraine vor Ort ihre Arbeit ausüben. Gleichzeitig wirft er einen kritischen Blick auf die Berichterstattung vor Ausbruch des Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine.

Die Medientage greifen diese Thematik auf und haben in ihrem Programm im Bereich Politik und Gesellschaft viele Sprecher*innen zur Frage nach der Rolle der Medien im Krieg, in der Demokratie und in der Politik allgemein. Bühne 4 steht am 20.10. ganz im Namen dieser Fragen und ist Schauplatz des Europatags der Messe. Allerdings kommen auch andere wichtige Themen nicht zu kurz, am 19.10. werden einige Programmpunkte dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet.

Nicht nur politischen Themen sehen sich die Besucher der MTM22 gegenübergestellt. Gerade die Veränderungen der letzten Jahre, welche auch durch Corona angekurbelt wurden, sagen eine Veränderung der Medienbranche voraus – Streaming wird immer wichtiger. In seiner Rede zeigte sich Dr. Thomas Schmiege freudig darüber, dass die Blue Panther Awards dieses Jahr nicht nur Awards im Bereich TV, sondern eben auch Streaming vergeben.

Wer noch nicht besonders etabliert in der Medienbranche ist, kann seine Zeit auf der Expo produktiv verbringen und sich dabei auch amüsieren – vielleicht sogar mehr als Besucher, die sich lediglich die verschiedenen Diskussionen und Talks ansehen.

In der Expo stellen sich eine Auswahl an Medienunternehmen aus vielen verschiedenen Bereichen vor. Sie versuchen nicht nur mit verschiedenen gastronomischen Besonderheiten die Gunst der Besucher*innen zu gewinnen, sondern zeigen auch ihre neuesten Entwicklungen im Bereich Podcast, Film und Print – wobei gerade der beliebte Gebrauch von VR-Brillen zu einer unterhaltsamen Erfahrung mit Mehrwert führt. An den Ständen im Bereich „Jobs für dich“ werden Besucher*innen auch abgesehen von verschiedenen Unternehmen Berufe der Medienbranche vorgestellt. Dabei werden die Gebiete Books, Games, Audio & Radio, Marketing & Design und News spielerisch und im Gespräch genauer beleuchtet. Wer gerne Teil der Medienbranche werden möchte, aber noch nicht weiß wie und wo genau, findet hier Inspiration – und massenweise Kulis.

Wer kurzfristig noch Zeit hat und neugierig ist, kann sich für 23,80€ ein Ticket für die Expo kaufen und für 99,00€ (für Young Professionals) sogar noch den verschiedenen Redner*innen zuhören.

Wer allerdings dieses Jahr doch so schnell keine Zeit findet und trotzdem interessiert ist, trägt sich am besten jetzt schon die Medientage München 2023 in den Kalender ein. #MTM23 findet vom 25.10.-27.10.23 statt – und wer weiß, vielleicht sind Medien dann sogar „even more relevant than ever“.


Fotos: © Medientage München

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons