Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

MUCBOOK präsentiert: Isaiah – who? Isaiah Rashad!

Anna Rabe

Inspiration ist keine Eintagsfliege.
Immer auf der Suche nach kreativen Impulsen und schönen Geschichten aus Musik, Mode und allem drumherum.
Anna Rabe

Er heißt Isaiah Rashad, er ist 25 Jahre alt und kommt aus Chattanooga, Tennessee. Was es da gibt? Nicht viel. Vor allem nicht viele Jobs und wenig Aussichten. Umso schöner, dass Isaiah Rashad den Weg da raus gefunden hat, seit 2013 unter Top Dawg Entertainment (Kendrick Lamar, ScHoolboy Q, Ab-Soul & Jay Rock) gesigned ist und seine Musik mit uns teilt. Darin rappt er über eingängigen (teilweise leicht-jazzigen) Beats von den Problemen seiner Welt.

Eine Kombi, die nicht funktioniert? Und ob:

Eingängige Beats und tiefgehende Themen

Ein leichter Hip-Hop Beat, der Sommergefühle weckt und gute Laune macht gepaart mit Lyrics über Armut, Desillusion und Verzweiflung. Raus kommt „The Sun´s Tirade“: das neue Album des Südstaaten Rappers und TDE-Nachwuchses Isaiah Rashad. Und während das Album einfach Spaß beim Zuhören macht, erzählt Rashad von einem Leben geprägt durch Armut und Arbeitslosigkeit, Depressionen und Drogen. Über das ganze Album hinweg kommen seine Herkunft und Erfahrungen durch. So auch beim Stand-out Song „Free Lunch“(als Kind konnte sich Isaiah Rashad nur an die Ziffern seiner Social Security Nummer erinnern konnte, die ihm ein Mittagessen gewährte) oder im Video „4r Da Squaw“, wo konstant Dollarzeichen über den Köpfen der Menschen kreisen.

 

A name to remember: Isaiah Rashad

Nach seinem gefeierten ersten Projekt Cilvia Demo und einem anschließenden Trip in die berauschende Welt von Xanax und Alkohol (als Support bei ScHoolboy Qs Oxymoron Tour), die ihn fast den Rausschmiß bei TDE gekostet hätte, ist Rashad endlich mit „The Sun´s Tirade“ zurück. Gerade die Mischung aus leichten Tunes, flowigem Beat und melancholischen Lyrics machen dieses Projekt besonders. Er wird als einer der heißesten Newcomer der Rap-Szene gefeiert und sein Debütalbum als eines der unterschätztesten und besten HipHop-Alben des Jahres 2016. Jetzt kommt er nach Deutschland und ist am 09. April im Ampere zu hören.

Nicht verpassen, für alle Fans von: Kendrick Lamar, Ab-Soul, ScHoolboy Q, Chance the Rapper, Mick Jenkins and J Cole

 


In aller Kürze:

Was? Isaiah Rashad
Wo? Muffatwerk, Ampere
Wann? Sonntag, 09. April 2017 ab 20:00
Wieviel? 30,00 Euro / Tickets gibt’s hier


 Foto: (c) Isaiah Rashad Presspic

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons