Sponsored by Telekom Electronic Beats Clubnight, tagebooks

„München gibt richtig Gas“ – Glaskin an der Telekom Electronic Beats Clubnight im Blitz am 31.3.

Telekom Electronic Beats Clubnight

Electronic Beats – the international music & lifestyle program
http://www.electronicbeats.net
Telekom Electronic Beats Clubnight

Jede Stadt hat die Clubs, die sie verdient. Ja, und München hat die 089 Bar, das P1, das Hearthouse und das Filmcasino. Der Erfolg dieser Etablissements spricht für sich. Es gibt hier einfach viele Menschen, die es lieben, ihre Woolrich-Parkas und Designer-Handtaschen auszuführen. Die Trüffelpizza im H’ugos schmeckt den Münchnern einfach. Wer beim Weggehen gerne die Champagnerkorken knallen lässt, ist in dieser Stadt gut aufgehoben.

Die Stadt wird ihrem Ruf gerecht. Oder?

Stopp. Nochmal von vorn. Jede Stadt hat die Clubs, die sie verdient. Und München hat das Blitz, das MMA, die Rote Sonne und das Charlie. Der Erfolg dieser Etablissements spricht für sich. Es gibt hier einfach viele Menschen, die es lieben, ihre schwarzen T-Shirts und Doc Martens auszuführen. Der Döner im Alpenimbiss schmeckt den Münchnern einfach. Wer beim Weggehen gerne bis in die Morgenstunden zu elektronischer Musik tanzt, ist in dieser Stadt gut aufgehoben.

Das können auch Jonathan (25) und Ferdinand Bockelmann (27) bestätigen. Die Brüder, die zusammen als Glaskin auftreten, sind diesen Samstag Headliner bei der Telekom Electronic Beats Clubnight im Blitz. Es wird das zweite Mal sein, dass das Duo in dem Club spielen wird und ihr erster Auftritt als Residents dort.

Feature: der EB.TV Channel hat bei DJ Hell vorbeigeschaut

Hier geht einiges

Seit drei Jahren legen die beiden gemeinsam auf. Und sie stellen fest: „München gibt richtig Gas. Auch beim Publikum hat sich viel getan.“ Immer wieder kommt es vor, dass die Crowd im Club so euphorisch ist, dass sich die Brüder zum Ende hin regelrecht „ausgezehrt“ fühlen.

Auch das Blitz hat es ihnen angetan. Zum einen, weil es eine besondere Freude und Herausforderung ist, die großartige Anlage zu bespielen. Aber auch als Gäste sind sie gerne dort: „Der Abend mit Jeff Mills war einer der besten überhaupt.“

Für Newcomer grandios

Dass man in München alle Möglichkeiten hat, als DJ und Producer durchzustarten, zeigt der bisherige Werdegang der beiden. Bei den Festivals „Schall im Schilf“ und „Back to the Woods“ sammelten sie bereits Erfahrung, als die „Main Stage“ noch eine Bierbank auf einer Wiese war.

Mittlerweile haben die Veranstaltungen mehrere tausend Besucher, eine Auswahl an unterschiedlichen Floors und professionelle Licht- und Pyrotechnik. Ferdinand ist nach wie vor Gesellschafter bei Kellerkind, dem Organisator der Festivals.

Freude am Austausch

Es ist eben dieses freundschaftliche Netzwerk, das Jonathan und Ferdinand an München schätzen. Ihren allerersten Release, der direkt auf dem Fabric 90 Mix von Scuba landete, haben sie auch der Unterstützung von befreundeten DJs wie Sophie Schnell, a.k.a. PYUR, zu verdanken. Spricht man mit den beiden, ist die Leidenschaft für die Musik und die Freude an der Kooperation jedenfalls spürbar.

Gute Voraussetzungen, um auch weiterhin erfolgreich das Nachtleben und die Technoszene mitzugestalten.

Wer wissen möchte, was es sonst noch braucht, um zu einem der ganz Großen zu werden und was ein Sonnenstudio damit zu tun hat, dem sei der Telekom Electronic Beats Podcast mit DJ Hell ans Herz gelegt:

In aller Kürze:

Was? Glaskin, La Staab, Sedef Adasi pres. by Telekom Electronic Beats

Wo? Blitz Music Club| Museumsinsel 1, 80538 München

Wann? 31. März 2018 | Start 23:00

Tickets? 9 € im Vorverkauf,  10 € Abendkasse


Beitragsbild: © Rue Nouvelle // Text: Wolfgang Westermeier

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons