Aktuell, Kolumnen, Kultur, Münchner Gesichter

Münchner Gesichter mit Steffi Bauer

Esra Yüceyurt

Mit feinen schwarzen Linien, Aquarellfarben und stets einem Hauch von Inspiration aus der Natur, kreiert die Illustratorin und Textildesignerin Steffi Bauer ihre Kunstwerke. Eine große Rolle spielen dabei außerdem persönliche Gefühle, kulturelle Entwicklungen oder soziale Ereignisse. Ihre persönlichen Erfahrungen bringt die Illustratorin oft durch ihre Arbeit zum Ausdruck. Was sie inspiriert und woran sie gerade arbeitet hat Steffi Bauer uns verraten:

© Steffi Bauer

Wieso Illustratorin / Textildesignerin?
Es ist schwer zu sagen. Ich tue nichts lieber und habe es einfach riskiert damit mein Geld zu verdienen. Kunstschule und Kommunikationsdesign-Studium haben mir eine gute Basis gegeben, aber mein Plan war es nie. Trotzdem habe ich es noch nie bereut und freue mich so sehr, wenn Leute mich nach meinem Beruf fragen und ich mit einem großen Lächeln antworten kann: „Ich bin Illustratorin und Textildesignerin“.

Woran arbeitest du gerade?
Ich arbeite grundsätzlich immer daran mehr Struktur in meinen Alltag zu bekommen. Was Projekte betrifft, habe ich eben einen Kalender für 2022 herausgebracht, mit ’52 Floral Sketches’ gedruckt vom tollen Risographie-Studio Herr & Frau Rio aus München. Obendrauf gibt’s noch eine neue eigene Textilkollektion. Also aktuell genieße ich eine kleine Pause und freue mich über die schönen neuen Entwürfe.

© Steffi Bauer

Beschreibe deine Arbeit in drei Worten: 
Bunt, abwechslungsreich, emotional.

Was inspiriert dich? 
Natur, Pflanzen, Ruhe, Menschen die völlig klar mit ihrem inneren Leben sind.

© Steffi Bauer

Nun haben wir Steffi die (wirklich) wichtigen Fragen gestellt:

Weißwurst oder Leberkas?
Ohne Fleisch am liebsten.

Worüber fluchst du am häufigsten in München?
Zu viele Autos, zu viel Grant und zu viel Stress.

Und was läuft doch irgendwie ganz gut?
München ist ein Dorf und ich mag es sehr meine Nachbar*innen zu kennen. Wenn ich ins Viertel radel, dann grüßt man sich an jeder Ecke. Das ist ein tolles Gefühl!

Dein bayerisches Lieblingssprichwort?
Es gibt nix, wos ned gibt.

Das macht dich zur Münchnerin:
Ich mache gerne mal einen Ausflug ins Bratwurst-Glöckl am Marienplatz. Da trinke ich ausnahmsweise auch Bier.

Geht immer:
Pasta.

Wo findet man dich?
Oh je, ganz langweilig: Zuhause oder im Studio. Und wir haben viele Freunde im selben Haus, also bei den Nachbar*innen findet man mich auch.

Dein Lieblings- Insta- oder Twitteraccount?

@palomawool

@rowsebeauty

@centa.lisbon

Mehr Infos und weitere Designs findest du hier: Steffi Bauer


Beitragsbild: © Steffi Bauer

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons