Kultur, Was machen wir heute?

Podiumstwittern

Julian Zeh

Born & raised in Ilshofen (im Ländle) und ja, ich kann wirklich kein Hochdeutsch, lerne aber fleißig.
Seit April Münchner und Radio-und-TV-Journalismus-Student an der Deutschen POP.

Letzte Artikel von Julian Zeh (Alle anzeigen)

Twitter, Facebook, das Internet: Ein facettenreicher Diskussionsabend mit prominenten Gästen aus der Politik.

Die Politik entdeckt und nutzt das Internet immer mehr für sich. Politiker sind aktiv in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter unterwegs und der deutsche Bundestag erlaubt elektronische Petitionen. Aber nicht nur Politiker. Weltweit surfen täglich Millionen Menschen im Internet, googeln, liken und twittern, nutzen es aber auch um beispielsweise Plagiate zu finden oder sich via Online-Petitionen in die Politik einzumischen.
Trotzdem wird auch immer wieder auf die Gefahren des World Wide Web hingewiesen. Die Vorratsdatenspeicherung ist noch nicht endgültig verhandelt und beim Jugendschutz sollen ebenfalls Änderungen geschehen.

Twittwoch e.V. München lädt die stellvetretende CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär, den netzpolitischen Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion Dr. Konstantin von Notz und der Münchner SPD-Stadtrat und Internet-Unternehmer Nikolaus Gradl ein und podiumsdiskutiert diese und andere Themen in „Fraktion Facebook – Deutschland, Land der offenen Staatskunst?“ mit dem Publikum. Moderator ist der Fernsehjournalist Richard Gutjahr.

Der Twittwoch-Abend findet statt am Dienstag(!), 11. Oktober im iCamp/neues Theater München in der Entenbachstraße 37 um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung wird aber gebeten: Hier! Da gibt’s auch noch mal alle Infos zum Nachlesen.

Ähnliche Artikel

1Comment

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons