Aktuell, Kultur, Leben

Reinhörtipp fürs Wochenende: Kendrick Lamar haut einfach mal ein „Album“ raus

Judith Müller

Liebt München und sein gediegenes Nachtleben.
Judith Müller

Über Nacht und pünktlich zum Wochenende hat Rap-Allstar Kendrick Lamar einfach mal ein unangekündigtes Album veröffentlicht.

Das Schmuckstück heißt „untitled uncensored“ und stellt acht Tracks vor, die genau das sind: ohne Titel und ungemastert – ein Ebenbild Kendricks in seiner rohesten künstlerischen Darbietung.

Diese Tracks sind aber für Lamar-Fans nicht alle neu: einen Track hat der Rapper bereits letzten Monat bei seinem Auftritt bei den Grammys angeteasert, einen anderen bei der „Tonight Show with Jimmy Fallon“ im Januar und einen weiteren schon 2014 bei Comedy Centrals „Colbert Report“. Sie alle haben es in das überraschende Werk geschafft, das in Deutschland momentant nur auf Spotify, iTunes und Apple Music zu hören ist.

Der Rapper selbst nennt das Ganze lieber „Projekt“ als Album. Entstanden sind die Songs zwischen 2013 und 2014, sozusagen eine Vorbereitung auf sein Meisterwerk „To Pimp A Butterfly“. Der Vorgänger bekam jüngst noch fünf Grammys und wir sind alle noch dabei, uns von diesem Hammer zu erholen. Genauso wie von seinem legendären Auftritt von „The Blacker The Berry“ und „Alright“ bei den Grammys, mit dem er wohl moderne Hip-Hop Geschichte geschrieben hat.

Egal ob Vorbereitung, Album oder Projekt – vielleicht wollte Comptons‘ MC auch einfach mal etwas rausbringen, das so nichtssagend ist, dass es einfach nur gehört werden muss – und das sollte dieses Wochenende passieren.

 

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons