Kunst, tagebook von Stroke Art Fair, tagebooks

Stroke 2016 – Kunst ohne Berührungsängste

Judith Müller

Liebt München und sein gediegenes Nachtleben.
Judith Müller

Keine Lust mehr auf seltsame Friedhofs-Atmosphäre in Museen? Die Kunstpreise in Galerien könnt ihr euch sowieso nicht leisten, daher lohnt sich ein Besuch dort auch nicht?

Dann malt euch den 04.- 08. Mai rot im Kalender an: Die STROKE kommt zurück auf die Praterinsel! Hier macht Kunst ganz einfach Spaß und niemand braucht eine kunsthistorische Ausbildung oder seriöse Sammlerintentionen.

Stroke ist eine Abwandlung des Begriffes „Strike“ und bedeutet im übertragenen Sinne: „mit einer Handlung mehrere Dinge gleichzeitig zu erreichen“.

Und genau das das schafft die Stroke auch dieses Jahr wieder:

 

„Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.“

(Offenbarung des Johannes)

Nein – dieses gut 2000 Jahre alte Zitat beschreibt nicht das angespannte Verhältnis zwischen kommerziellem Kunstmarkt und akademischer Kunstideologie. Mit ein bisschen Phantasie und zugegebenermaßen etwas Zynismus könnte das visionäre Märchen zwischen Christ und Antichrist die aktuellen Machtkämpfe im Tempel der Kunst umschreiben.

Für all diejenigen, die keinen Bedarf an ermüdenden Grundsatzdiskussionen haben, gibt es zum Glück seit bereits sieben Jahren die STROKE. Die erste Kunstmesse mit ausgeglichenem Kosten-Nutzen-Verhältnis und der Garantie für Unterhaltung und Kurzweil. „Erklären kann man das nicht – man

muss es erleben“, erklären Macher Marco und Raiko Schwalbe ihr Erfolgsrezept.
Auch 2016 wird es wieder spannend! Besonders erfreulich zum einen die Verfügbarkeit der Praterinsel und zum anderen die Kooperation mit der Lufthansa, die die STROKE hinsichtlich der Live-Kunst tatkräftig unterstützen wird: Sechs internationale Künstler werden während der Kunstmesse jeweils einen echten Flugzeug-Trolley gestalten. Wir können dabei live mitverfolgen, wie sich ein einfacher Koffer in ein individuelles Kunstwerk verwandeln. Anschließend werden die Trolleys zu Gunsten der help alliance versteigert.
Da es bei STROKE mit dem Sonnenuntergang noch lange nicht vorbei ist, freuen wir uns natürlich auf die Partys! Gestartet wird mit dem Red Bull Pure Sound Live-Act am Mittwochabend, um dann am Freitag auf der Geburtstagsparty der STROKE richtig durchzustarten. Den goldenen Party-Abschluss organisiert PULS und bringt unter anderem Walter Wolff  und VELI x VIWO  auf die Insel. Wir freuen uns drauf!

„Stroke – das ist Kunst ohne Berührungsängste, jenseits von Erklärungszwängen, Spekulationsinteressen oder elitären Abgrenzungsversuchen“

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons