Leben

Schlafsackvermantelung

Stephanie Mueller

Letzte Artikel von Stephanie Mueller (Alle anzeigen)

Nährezept – Geschmacks-Stoffe von Stephanie Müller

schritt1

Du brauchst einen Schlafsack, Ärmel von Deinem alten Lieblingspulli, einen circa 55cm langen, teilbaren Reißverschluss, und wenig mehr…

schritt2

Bereite zunächst den Schlafsack vor Dir aus. Stelle Dir vor, Du würdest ihn wie einen Mantel überziehen und schneide mit der Schere links und rechts in entsprechender Höhe jeweils eine kreisförmige Öffnung, durch die Deine Arme bequem passen.

schritt3

Nimm den alten Lieblingspulli zur Hand und schneide ihm beide Ärmel ab.

schritt4

Nähe die beiden Pulliärmel an die kreisförmigen Öffnungen im Schlafsack, so dass Du am Ende einen Schlafsack mit Ärmeln hast. Du kannst die Ärmeln entweder per Hand oder auch, falls möglich, mit der Nähmaschine annähen.

schritt5

Schlüpfe in den Schlafsack und führe Deine Arme in die Ärmel, so bekommst Du einen ersten Eindruck davon, wie der Mantel in etwa fällt.

schritt6

Öffne nun beide Reißverschlüsse und zieh’ Dir den Schlafsack über. Wenn Du jetzt lediglich den teilbaren Reißverschluss schließt, hast Du einen weit fallenden Mantel mit Schleppe an und bekommst schon mal einen ersten Eindruck davon, wie der Mantel in etwa aussehen wird.

schritt7

Mit dem Kreidestück markierst Du jetzt links und rechts auf dem Schlafsack jeweils ein Stelle auf Höhe Deiner Taille. Ziehe den Mantel kurz aus und bringe die Knöpfe mit Nadel und Faden an den markierten Stellen an. An ihnen wirst Du später die Schleppe Deines Mantels aufhängen.

schritt8

Jetzt musst Du noch zwei Schlaufen am Fußende anbringen, damit Du die Schleppe hochbinden kannst. Dazu schneidest Du zwei Stücke aus dem Schnürsenkel aus und nähst sie links und rechts am Fußende fest. Die so gebildeten Schlaufen sollten groß genug sein, um die Knöpfe hindurchfädeln zu können.

schritt9

Lass den ursprünglich eingenähten Reißverschluss geöffnet, zieh den Mantel über und schließ dann den zweiten, von Dir aufgenähten Reißverschluss. Drapiere die Schleppe am Rücken nach oben und zieh’ die beiden Schlaufen am Fußende über die angenähten Knöpfe. Fertig ist Deine taillierte Schlafsackvermantelung.

schritt10

Natürlich kannst Du Dein neues, warmes Kleidungsstück jederzeit auch wieder als Schlafsack verwenden. Einfach in den Sack reinschlüpfen, den ursprünglich eingenähten Reißverschluss zuziehen und: Gute Nacht!

3 Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons