Kultur, tagebook von VIDEOTAPE.TV, tagebooks

Sex, Drags & Rock’n’Roll

Wolf Jaiser

Wolf schreibt hier über Videotape, The Memory Collective. Ein verrückter Haufen von Filmemachern, Produzenten, Künstlern und netten Menschen.
Mehr: www.videotape.tv oder www.tapemodern.de
Wolf Jaiser

Letzte Artikel von Wolf Jaiser (Alle anzeigen)

KEIN SEX IN BERLIN

Wir hatten viel Spaß mit der Ausstellung FREDERIK BUSCH ZEICHNET, wir haben verlängert, aber irgendwann ist wirklich Schluss! Am Donnerstag, 3. Juli – ab 18.00 Uhr feiern wir das Ende. Und jeder, der es zur Eröffnung nicht geschafft hat, hat spätestens jetzt noch mal die Gelegenheit die Bilder von Fred zu sehen.

FINISSAGE: 3. JULI 2014 | AB 18 Uhr | TAPE MODERN @ VIDEOTAPE | ANGERTORSTRASSE 3 |

LIVE : VIDEOTAPE DJ SET

FREDERIK BUSCH ZEICHNET:

Seine küssenden Skinheads zierten aktuell das Plakat des Radikal Jung Festivals des Münchener Volkstheaters, man kennt seine Fotografien aus dem SZ Magazin, Zeit online und dem Vice Magazin – mit einfühlsamen authentischen Arbeiten bebildert er seit Jahren Reportagen, in denen es um die ganz leisen Töne geht- um Geschichten, die man in einer schnellen und lauten Welt oft übersieht und nicht hört. Für die von Busch fotografierte Reportage „Die Ausputzerin“ über eine Frau, die 14-18 Stunden täglich als Reinigungskraft arbeitet, erhielt die SZ Magazin Autorin Kerstin Greiner in 2011 den Deutschen Journalisten Preis. Busch hatte die Frau eines Nachts in einem Waschsalon kennengelernt und ihre Geschichte der Redaktion vorgeschlagen. 2011 zeichnete die Abisag Tüllmann Stiftung in Frankfurt seine Bildserie über das Kriseninterventionszentrum „S23“ mit einer besonderen Anerkennung aus.

Nicht bekannt sind hingegen Buschs Zeichnungen, die er erstmalig in der temporären Galerie TAPE MODERN zeigt. Seit 1996 konstruiert er mit einfachen Strichen und spitzen Kommentaren eine wunderbar skurrile Welt: Schrill und manchmal bitter. Ob mit dem Bleistift oder mit Wasserfarben – seine Zeichnungen sind minimal und einfach. Dennoch macht die Betrachtung Freude – und gewährt Einblick in eine Welt voller Discos, Drag Queens und sexuellen Projektionen.

„FREDERIK BUSCH ZEICHNET“ in der temporären Galerie TAPE MODERN der Münchener Filmproduktion Videotape.TV zeigt 70 Arbeiten, von monochromen Skizzen aus den 90er Jahren bis zu neuen kolorierten Bildern, die 2014 für die Ausstellung entstanden sind.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons