tagebook von It's the little things, tagebooks

Straightcurls – Mode aus 2 Welten: Türkisch trifft Deutsch

Julia-Sophie Gebhard

schreibt für mucbook und auf www.itsthelittlethings-skye.blogspot.de über Fotografie, Mode, Kunst und Alltags-Gedanken. Vielen Dank für´s Vorbeischauen!
Julia-Sophie Gebhard

Hülya Atkas Titel

Volkswirtschaft und Mode? Seide und Spitze? Glatt und Gelockt?
Dass das funktioniert beweist Hülya Aktas, die mit ihrer ersten Kollektion Welten und Gegensätze wunderschön vereint.

Übersicht

Als Hülya letztes Jahr beschloss ihre eigene Kollektion zu entwerfen wusste sie genau was diese verkörpern soll: Den Mix ihrer Kulturen und das natürliche positive Lebensgefühl einer urbanen jungen Frau.
Elegant und alltagstauglich, selbstbewusst und bitte nicht aufgesetzt. So lauten die Leitlinien der Frühjahr-/Sommerkollektion. Dabei geht es nicht darum, wie ein bunter Vogel aufzufallen, sondern den gewissen leisen Wow-Effekt zu erzielen. Natürlich und cool. So mixt sie bei ihren Kreationen grundsätzlich 2 Stoffe miteinander, die meistens auf den ersten Blick nicht zusammen passen zu scheinen und aus denen sie am Ende wunderschöne Stücke entstehen lässt.
Doch dabei geht es um mehr als einen reinen Stoffmix. Wie auch der Name des Labels ist es eine Anspielung auf Hülyas Deutsch-Türkischen Hintergrund. Straightcurls. Gerade Locken? Klingt im ersten Moment widersprüchlich kann aber schnell aufgeklärt werden: „Meine Locken trage ich gerne auch mal glatt, und sie sind neben dem Stoffmix in meinen Kreationen außerdem ein Symbol für meinen Migrationshintergrund.“ Dieser macht sich des Öfteren bemerkbar und kommt besonders schön in einem Paisleykleid zum Ausdruck, dessen rückenfreier Abschluss  eine goldene Kordel mit Quasten ist.

DSC01909_Fotor

Doch eigentlich wollte Hülya nach dem Abitur Innenarchitektur studieren… Bis das Studium einem 3 monatigem Schneiderpraktikum wich. Die Anfänge der Berufung wurden ertastet, aber bis es letztendlich zu der diesjährigen Kollektion kam, lag noch ein weiter Weg bevor.

Nach ihrem abgeschlossenen Volkswirtschaftslehrstudium besuchte sie 2011 für einige Monate eine Modeschule in San Francisco, wobei sie einige Grundlage der Schneiderei erlernte. Aber das war zu einfach, weshalb sie bald darauf einen Maßschneiderkurs absolvierte und begann ihre eigenen Kreationen umzusetzen. Diese fertigte sie zunächst hauptsächlich für sich, doch die Stücke kamen bei Familie und Freunden so gut an, dass Hülya beschloss einen Schritt weiter zu gehen und eine eigene Kollektion zu wagen. Mit Erfolg: während die nächste Kollektion für den Herbst und Winter schon fast vollständig ist, kann man die aktuellen Stücke über den Onlineshop erwerben. Das Lookbook zu ihrer Kollektion entstand durch ihren Freund, an gut ausgewählten Orten, mit möglichst wenigen Menschen die zuschauen. Mittlerweile besucht Hülya Kurse der Deutschen Pop-Akademie und arbeitet zusammen mit ihrer Schwester in dem Familienbetrieb, während gleichzeitig ein Pop-Up-Store in Planung ist.
Eine sehr talentierte, viel beschäftigte und starke junge Frau also, von der wir mit Sicherheit noch viel zu hören und sehen bekommen werden!
Ps: über Facebook seit ihr immer auf dem neusten Stand ihrer Arbeit, also Klick & Like!

DSC01916_Fotor

 

Photo Credits: Straightcurls & Julia-Sophie Gebhard

Tags:
, ,
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons