Kultur, Was machen wir heute?

Tschuldigung.

Mario Lehlbach

Studiert irgendwas mit Kultur, strebt eine große Karriere als Taxifahrer an und lebt in Untergiesing.
Mario Lehlbach

Letzte Artikel von Mario Lehlbach (Alle anzeigen)

Wenn man in der südöstlichen Peripherie aufwächst, fällt es schwer eine gelungene musikalische Sozialisation zu erhalten. Um so dankbarer ist man, wenn das benachtbarte Ausland seinen Bildungsauftrag ernst nimmt und Radiowellen über die Grenzen schickt. Die Rede ist jedoch nicht von Radio „Free Europe“, sondern von dem wunderbaren Sender „FM4“.

Wer nun letztgenannten kennt, wird sicherlich über den „Salon Helga“ gestolpert sein. In dem Freitagabend-Programm aus dem Stermann&Grissemann-Kosmos tauchte plötzlich eine Band auf, die sich mit dem abtrünnigen Thema „Schispringen“ befasste. Gemeint sind Christoph und Lollo. Ihres Zeichen Wiener Liedermacher.

christophlollo-pressefoto4

Die Schicksale finnischer, bulgarischer, norwegischer, tschechischer, japanischer Schanzen-Antihelden haben Christoph & Lollo mittlerweile hinter sich gelassen – seit den Alben „Trotzdemtrotz“ und „Hitler, Huhn und Hölle!“ animieren kritisch-freche Protestlieder zum Mitsingen, dienen kleine Alltagsbetrachtungen als Verpackung für eigene desolate Gefühlslagen. Und immer wieder finden sie Themen über die noch kein Lied geschrieben wurde.

Wer schon einmal das Glück hatte an diesem Spektakel live teilzunehmen weiß, dass Konzerte der Beiden nie gleich verlaufen. Denn zwischen den Liedern gibt es kritische und gewitzte Analyse von Gott und der Welt.

Nun gastieren die Herren im Münchner Lustspielhaus und das schon morgen!

Zeit: 18.12.12 20.30 Uhr
Ort: Lustspielhaus
Preis: 20€

Foto: Ingo Pertramer/Montage: Pascale Osterwalder

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons