Kultur

Twittwoch Spezial

Laura Goudkamp

Sie lebt, liebt und leidet in Schwabing und studiert trotz enormen Zukunftsängsten leidenschaftlich gerne Politikwissenschaft.
Laura Goudkamp

Letzte Artikel von Laura Goudkamp (Alle anzeigen)

Computermaus_Julian_Beger_Bego

„Fraktion Facebook – Deutschland, Land der offenen Staatskunst?“, so lautet das Thema der Podiumsdiskussion über Netzpolitik, die am Dienstag, den 11. Oktober im iCamp stattfindet.

Vor ca. 30 Jahren wurde das Internet erfunden. Seitdem greift es in all unsere Lebensbereiche ein und ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Facebook, Twitter und andere Formen von Social Media dienen als neue Kommunikationsplattformen – alles wird digitalisiert und bietet noch nie da gewesene Möglichkeiten. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger mischen sich in die tägliche Politik ein, Hunderttausende nutzen
zum Beispiel elektronische Petitionen.
Das World Wide Web birgt aber auch Gefahren. Deshalb hat die CSU hat unter Federführung ihrer stellvertretenden Generalsekretärin Dorothee Bär ein netzpolitisches Positionspapier veröffentlicht, in dem von Zurückhaltung, Interessenausgleich und Vorsorge die Rede ist. Ilse Aigner sah sich durch die Gafahren des Internet sogar gezwungen Ihre Facebook-Mitgliedschaft zu beenden.

Über Chancen und Gefahren des Interets diskutieren Dorothee Bär, MdB und stellv. CSU-Generalsekretärin, Dr. Konstantin von Notz, netzpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion und Nikolaus Gradl, SPD-Stadtrat München und Internetunternehmer. Moderiert wird die Diskussion von Fernsehjournalisten Richard Gutjahr.
Das wird eine spannende Diskussion! Los geht´s um 19.30 Uhr
Foto: Julian Beger

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons