Was machen wir heute?

UK meets Atomic Café

Letzte Artikel von FRNRR (Alle anzeigen)

Ein Abend, drei Live-Acts: Donnerstag ist Showtime. Zwei junge Bands und ein Solo-Künstler treten auf am Flowerstreet Abend im Atomic Café und machen dabei (hoffentlich) ordentlich Stimmung. Im Anschluss: Aftershow-Party mit DJane Lisa Lovegood. Einlass ab 20 Uhr, Ticket 12 Euro. Mucbook stellt die Künstler vor:

10733555_598547163583839_7134506158750770988_o

TAKAMAHAK

Eine Geschichte: Vor einiger Zeit begeben sich die Brüder Joe Taka und Finn Mahak auf eine Reise; es ist die Suche nach einem gemeinsamen Hobby. Weil sie, wie sie selbst sagen, kein Talent zum Sport haben, dafür aber Takte zählen können, landen die Zwei – wie soll es anders sein – beim Songwriting. Der eine lernt Waschbrett, der andere Fiedel spielen und gemeinsam musizieren sie nun schon seit etwa zwei Jahren ohne dabei jemals lange über Noten oder Harmonien nachzudenken. Ihr Studio: ein winzig kleiner Keller im ländlichen Wolfratshausen. Ihr Musikstil: eine Mischung aus Brit-Pop und Grunge Rock. Der Auftritt im Atomic Café ist ihr Bühnendebut.

TODD DORIGO

Das Versprechen das der Youngster aus UK der Welt gibt, ist ein mutiges: „Put British rock’n’roll back on the map.“ Aber kein unmögliches: Gerade arbeitet Todd Dorigo mit dem Produzenten Cameron Blackwood (Nr. 1 Album mit George Ezra) an seinem ersten Album. Für den Flowerstreet Abend im Atomic Café hat er sich Zeit genommen und ist den weiten Weg von Großbritannien nach München gereist. Seine Musik ist inspiriert von den Musikgrößen Ray Davies, Elvis Costello, Mick Jagger und Keith Richard.

NIGHT SHIRTS

Sie haben vor Kurzem ihr Debut-Album releaset: Die Night Shirts, das sind vier Jungs aus Bayern mit einem Sound der, wie sie sagen: „kaum weiter entfernt von ihrer physischen Heimat sein könnte“. Ihr Stil ist eine Mischung aus Garage-Punk, Blues und Psych. Schneidende Fuzzgitarren und schmissiges Songwriting geben dem Sound der Night Shirts eine „power-poppige“ Kante ohne dabei ins belanglose abzugleiten. Offen, modern und alles außer klassicher 60’s Sound.

Hier geht’s zum Facebook-Event.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons