Kultur, Warum tust du das?

von Watschntanz und Spießigkeit

Laura Stecher

Letzte Artikel von Laura Stecher (Alle anzeigen)

Flyer

Die Blogger des Elektrischen Gartens, August und Tina, starten eine Partyreihe im Yip Yap. Am kommenden Freitag geht es los, hier erfahrt ihr, was euch erwarten wird…

1. #kreativ: Das Motto unserer ersten Paty heißt „München ist genauso spießig wie sein Ruf“, weil es, wenn nicht gerade Wiesn ist, in dieser Stadt wenig Platz für Anarchie gibt. Der Reichenbachkiosk verkauft uns an Feiertagen keine Kondome, weil da Hygieneartikel verboten sind. In der S-Bahn fühlen wir uns wie ein Kriminelle, wenn wir ein Feierabendbier dabei haben. Und vor dem Cafè setzt’s was, wenn wir nicht mit dem Stuhl hinter die gepunktete Linie rutschen. Hier ist’s echt wahnsinnig einfach negativ aufzufallen. Wir lieben München… aber die echten Freunde sind die, die dir auch mal eine unbequeme Wahrheit ins Gesicht sagen.

2. #premiere: Das besondere an der Veranstaltung ist, dass wir eine Party schmeißen, die es so nur in München geben kann. Wenn du in Tracht und Nike-Sneakern kommen willst, dann tu das. Auf deinem Handgelenk wird am nächsten Morgen „Taugt end.“ stehen. Wir setzen auf die Musik, für die München in den letzten Jahren international bekannt geworden ist: Bassmucke à la Schlachthofbronx, die drückt bis dein Skelett vibriert. Außerdem kann jeder, der sich Mühe mit seinem Outfit gibt damit rechnen, für unseren Blog fotografiert zu werden.

3. #gap: Bei der Partyreie garantiert nicht finden, wird man Augustiner Bier. Im Yip Yab gibt’s nur Becks. Traurig aber wahr…

4. #local: Die Feiern finden im Yip Yab statt, weil es in den letzten Monaten zu unserem Stammclub geworden ist. Dort legen im Moment die spannendsten DJ’s der Stadt auf. Musikalisch der Zeit voraus, aber immer tanzbar und nicht zu verkopft. Sowas lieben wir. Außerdem ist hier auch die Münchner Blogmafia zu Hause: Die Beiden von twoinarow haben einen Abend, MunichOpenMinded und InsideTheHaze machen ihre Veranstaltungs-Reihen und chromemusic schmeißt die legendären YumYum-Parties. Da passen wir perfekt rein. Und wir hams nicht weit zum Alpenimbiss und nach Hause. Klarer Standort-Vorteil. 🙂

5. #support: Wir sind Grünschnäbel was das zwielichtige Business im Nachtleben angeht. Daher gebührt unser Dank allen, die uns im letzten Jahr in diese Unterwelt eingeführt und Mr. Miyagi-mäßig auf den großen Showdown am Freitag vorbereitet haben. You know who you are!

6. #translation: Die Musikrichtung „watschntanz“ fühlt sich so an, als ob man a gscheide Watschn fängt. Außerdem kanns sein, dass bei uns im Set ein „Prosit der Gemütlichkeit“ auf den neusten Diplo-Remix trifft.

7. #life: Wenn wir gerade keine Tanzveranstaltungen organisieren, dann bloggen wir als August und Tina im Elektrischen Garten über München. Dabei fotografieren wir zum Beispiel stylische Leute auf der Straße und stellen Münchner vor, die wir feiern.

8. #muc: Wir leben in München, weil wir einfach zu spießig für berlin sind.

9. #sex: Wenn unsere Partyreihe eine Frau wäre, dann wäre sie sexy, aber nicht arrogant. Sie wäre klug aber nicht verkopft. Ihr Hintern wär dick, ihr Geldbeutel dünn. Sie will tanzen, tanzen, tanzen und scheißt sich nix. Schneidig, fesch und aufgebrezelt – eine echte Traumfrau halt.

10. #links: Der Blog Elektrischer Garten.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons