Good Luck, Kultur, Was machen wir heute?

Warum ein Buch über Kühe, Milch und Berge lesen?

Laura Stecher
Letzte Artikel von Laura Stecher (Alle anzeigen)

kuhbuch
In „Auch unter Kühen gibt es Zicken“ erzählt die Autorin Karin Michalke von zwei Sommer, die sie als Sennerin auf der Alm verbrachte. Kühe melken, Kälbchen zählen, Kaasen, Berge besteigen.

Alle Stadtkinder werden sich jetzt denken: „Warum sollte ich denn das lesen? Kühe sind ja ganz wichtig für die Milch in meinem Latte macchiato, aber eine Geschichte über die?“
Doch „Auch unter Kühen gibt es Zicken“ ist wohl eines der menschlichsten und herzlichsten Bücher überhaupt.
Karin Michalke stößt auf der Alm an ihre Grenzen. Auf 1400 Metern gibt es viele Grenzen, an die man stoßen kann. Sei es, weil golfballgroße Hagelkörner es unmöglich machen die Kuh Selma zu finden oder die Serpentinenstraße rauf zur Hütt`n nicht für einen alten Passat vorgesehen ist. Aber alleine auf der Alm muss man manchmal über seine Grenzen hinaus. Und dadurch wird man stärker.
Die Autorin ist vor ihrem ersten Sommer auf der Alm nicht viel besser auf die Arbeit als Sennerin vorbereitet wie die Meisten von uns: Der Crashkurs im Melken reicht nicht aus um ein vorindustrielles Zentrifugen-Ungetüm zu bedienen. Und außer Liebe braucht es auch sehr starke Nerven, um eine Milchkuh in den Stall rein und wieder raus zu treiben. Die Geschichte zeigt, dass man mit ausreichend Durchhaltevermögen sehr Vieles schafft.
Außerdem macht dieses Buch glücklich. Wenn man mit Karin Michalke zusammen aufm Hausbankerl die im Licht der untergehenden Sonne leuchtenden Berge betrachtet oder den Duft der Bergwiesen in der Nase zu spüren glaubt, dann kann man es selbst spüren. Das Glück. Und man erkennt: Eigentlich ist gar nicht so viel dafür nötig. Es wird nur so leicht übersehen.

Karin Michalkes Drehbücher für die Filme „Räuber Kneissl“, „Beste Zeit“ und „Beste Gegend“ ähneln dem Schreibstil des Buches. Vor allem die Dialoge gespickt mit Dialekt geben dem Buch dieselbe Mischung aus Heimat, Menschlichkeit, Authentizität und Witz, die auch die Filme so besonders macht.

Die Autorin ist am 18. Oktober im Geobuch-Laden in München zu Gast, um aus ihrem Buch zu lesen. Passend zum Thema wird bei der Veranstaltung neben anderen Getränken auch Milch ausgeschenkt. mucbook verlost 1 mal 2 Karten für die Lesung im Geobuch. Bei Interesse eine E-Mail an goodluck@mucbook mit dem Betreff Kühe und einem kurzen Text, was man selbst mit den Bergen, Kühen und Milch verbindet, senden. Viel Glück! Der Roman „Auch unter Kühen gibt es Zicken“ ist beim Malik Verlag erschienen.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons