Aktuell

Wir würden es soooo gerne glauben…! Der Olyturm als Lichtschwert

Kristin Ofer

Noch nie wollten wir einem Aprilscherz so gern glauben, wie dieser Pressemitteilung des Münchner Kulturmanagements:

…der Olympiaturm verwandelt sich am Internationalen Tag der Leuchten, am Freitag, den 1. April 2016, in ein überdimensionales Lichtschwert. Der amerikanische Lichtkünstler Cesar F. Hollygreen setzt für das Lichtkunstwerk eine ausgeklügelte Mischung aus Flutlichtscheinwerfern, Flakscheinwerfern, LED-Technik und Showlasern ein. Die Lichtschwertsäule wird insgesamt eine Höhe von etwa 620 Metern erreichen.

Mensch, München…das wäre doch mal was! Es gibt sogar einen Online-Countdown, wann das Lichtschwert ausgefahren werden soll. Nur zur Sicherheit, weil wir wirklich, wirklich gern in einer Stadt, deren Wahrzeichen ein Laserschwert ist, wohnen würden, bürsten wir nachher trotzdem mal unser Chewbacca-Kostüm, drehen uns Leia-Frisuren und schauen heute Abend hoffnungsvoll in den Himmel.

München steht übrigens auf der dunklen Seite der Macht: „München ist rot – vom Oberbürgermeister über den FC Bayern bis hin zur Frauenkirche“, erklärt der angebliche Multimedia-Artist. Uns den Mund wässrig zu machen, mit feinster Star-Wars-Kunst und dann halt doch nicht zu liefern, das kann nur einem Sith-Lord einfallen.

Kleiner Trost: Die „Star Wars Identities“-Ausstellung, die ab dem 14. Mai in der Olympiahalle gastiert, ist kein Scherz (hoffen wir mal). Bis dahin: May the force be with you!

via GIPHY

 


Fotocredit: ©Martin Hangen / Lutz Völkl

 

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons