neujahr ohne feuerwerk
tagebook von Grün&Gloria, tagebooks

5 gute Gründe, warum wir auf Feuerwerk zu Silvester verzichten

Gruen und Gloria

Grün&Gloria - gute Sachen machen! Das Stadtportal für München. Do it yourself, Transition Town, Bio-Ernährung, Umweltschutz, zukunftsfähige Verkehrskonzepte, Termine und tolle Menschen.
Gruen und Gloria

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und womit endet der Dezember? Richtig – mit der wohl überschätztesten Nacht des Jahres – Silvester. Silvester bedeutet Glitzer, Glamour, Champagner, es ein letztes Mal richtig krachen lassen und das Jahr gebührend verabschieden. Krachen lassen gilt wohl für die meisten Menschen im wortwörtlichen Sinne.

Doch braucht es die Dreckschleuder „Feuerwerk“ wirklich?

In noch keinem anderen Land, in dem ich den Jahreswechsel gefeiert habe, waren die Menschen so verrückt nach Feuerwerk. In Deutschland ist man scheinbar gewillt, Unsummen von Geld in der letzten Nacht des Jahres anzuzünden und in den Nachthimmel zu schießen. Letztes Jahr verpulverten wir hier 133 Millionen Euro.

Am Tag darauf zeigen sich die Überreste des Spektakels auf den Straßen: überall liegen noch für Wochen die zermatschten rotbraunen Reste von Böllern, Raketenstiele und Plastikverpackungen. Ganz unabhängig vom Müll, der durch Feuerwerk entsteht, kennt jeder mit einem Haustier die Panik, die das Geböllere unter Tieren auslöst.

Sogar die Stadt München hat ein Böllerverbot im Zentrum verhängt.

Warum Grün & Gloria der Meinung ist, dass es besser ist, auf Feuerwerk zu verzichten, liest du hier.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons