tagebook von ArtMuc, tagebooks

Eine Dekade voller Kunst: Die ARTMUC wird 10!

ARTMUC
Letzte Artikel von ARTMUC (Alle anzeigen)

Nach einer coronabedingten Zwangspause tut sich nun endlich wieder was in der Münchner Kunstszene: Die ARTMUC, das größte Kunst-Event Münchens, findet vom 22. bis 25. Oktober statt und bringt eine Menge zum Entdecken auf die Praterinsel und eröffnet damit den Münchner Kunstherbst. Egal ob Live vor Ort oder virtuell, nächste Woche gibt es einiges zu sehen.

Kunst schauen und kaufen – trotz Corona und ganz hygienisch

Otto Piene, Blue Moon

Nicht nur für eingefleischte Kunst-Fans ist die ARTMUC ein großer Name: Als größtes Kunst-Event in Süddeutschland zieht die ARTMUC nun schon zum zehnten Mal eine ganze Menge kunstinteressierte Besucher*innen an. Dabei ist es vor allem jetzt sehr wichtig, dass auf Hygiene und Abstand geachtet wird. Aus diesem Grund wurde entsprechend der Richtlinien und Empfehlungen des RKI ein eigenes Hygienekonzept ausgearbeitet, sodass du ganz unbesorgt auf der ARTMUC unterwegs sein kannst. Wenn Veranstalter*innen, Aussteller*innen und Besucher*innen sich an die vorgegebenen Regeln halten, wird das Infektionsrisiko so minimiert, dass ein Besuch gut möglich ist. Zum Konzept gehören beispielsweise Desinfektionsspender, die an vielen Orten auf dem Gelände verteil zugäugig sind, viel Platz zwischen den einzelnen Messeständen und das Aufnehmen der Besucherdaten direkt am Einlass. Außerdem werden zwei Hygienebeauftrage vor Ort sein und für alle Fragen zur Verfügung stehen. Natürlich herrscht auf der Veranstaltung abgesehen davon Maskenpflicht.

München als internationaler Kunststandort: Die ARTMUC

So kannst die wie gewohnt auf der ARTMUC herumstöbern und dir die Ausstellungsstücke anschauen. Als besonderes Highlight ist hier das ARTMUC Gallery Project zu erwähnen, bei dem Künstler*innen aus ärmeren Regionen ihre Werke im ARTMUC Gallery Space präsentieren dürfen. Dafür bekommen sie eine ARTMUC Greencard, mit der auch ihnen ermöglicht wird, dabei zu sein. Für Veranstalter Raiko Schwalbe ist es extrem wichtig, hier für mehr Sichtbarkeit zu sorgen und damit auch auf eine gleichberechtigtere Zukunft hinzuarbeiten. Nicht umsonst lautet das Motto der ARTMUC – begeistern, entdecken, fördern, informieren, motivieren! So wirst du auf der Veranstaltung zum Beispiel Kunstwerke aus Ungarn, Serbien und Bulgarien finden, die es auf anderen Wegen nicht zur ARTMUC geschafft hätten.

Ein anderer großer Punkt, der nicht erst seit diesem Jahr an Relevanz gewonnen hat, ist das Thema Digitalisierung. Um hier angepasst mit der Zeit zu gehen, findet die ARTMUC dieses Jahr ergänzend auch im digitalen Raum statt. Bereits seit Mai wird gemeinsam mit dem Partner EXXETA AG dafür gesorgt, dass die ARTMUC auch online Live verfolgt werden kann. Das bedeutet, dass es nicht nur einen Messekatalog im Internet zu finden geben wird, sondern dass die Messe wirklich online „begehbar“ ist. Bleib gespannt auf ein Erlebnis, das du so noch nicht kennst!

In aller Kürze:

Was? ARTMUC 2020
Wann? 22.-25. Oktober
Wo? Praterinsel
Mehr Informationen findest du HIER.


Beitragsbild: © Sontheim

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons