Stadt

Bitt-Prozession zum Haus von Uli Hoeneß

Lena von Holt

studiert Germanistik und Philosophie an der LMU in München, Nordlicht, an Musik, Theater und Literatur interessiert
Lena von Holt

Der ehemalige Wiener Burgtheater-Platzanweiser ist mit seinen Kollegen zu Gast in München beim Festival „Radikal Jung“ des Münchner Volkstheaters. Die Gruppe will den hermetischen Raum des Theaters verlassen, um mit der Welt draußen zu spielen. Laut Aufruf bei Facebook suchen sie „für eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum“ Leute, „die Lust haben einen utopischen Zwischenraum in die Realität zu schlagen.“

Münchner Volkstheater

Münchner Volkstheater

Am Dienstag um 10 Uhr geht es los: Mit einem Bus fährt die Gruppe vom Volkstheater an den Tegernsee. In Bad Wiessee inszeniert die bunte Theater-Truppe laut Ankündigung dann eine „Bitt-Prozession“, die bis zum Haus von Uli Hoeneß führt.

Ziel der Prozession ist es, Uli Hoeneß davon zu überzeugen, sein in den nächsten dreieinhalb Jahren leer stehendes Haus in eine Residenz für Flüchtlinge und Kulturschaffende zu verwandeln. Außerdem soll eine fiktive Grundsteinlegung für ein neues Burgtheater stattfinden, das als Zufluchts- und Austauschort für Flüchtlinge und Küstler konzipiert ist.

Für diese Aktion sucht das Volkstheater eine möglichst große Anzahl an Menschen, die sich der Pilgerreise anschließen.

Folgende Textzeilen könnt ihr schon mal auswendig lernen, um bei der Prozession gewappnet zu sein:

„Höre uns Uli, Gott sendet Dir eine Botschaft: Mache dein Haus, das Dir teuer und wert ist, mache es, Dein Haus, dass Du ohnehin nicht brauchst, während du Deine Haft verbüßt, mache es, Dein Haus, das Dir teuer und wert ist, mache es, Dein Haus, das Dir Sicherheit und Wohlstand gab, die Dir nicht genug waren, mache es, Dein Haus, mache es zu einem Heim für andere, die es dringender brauchen als Du, Dein Haus, mache es zu einem Heim für die Entrechteten in diesem Lande, zu einem Heim für politisch Verfolgte. Mache es zu einem Ort der Hoffnung und der Begegnung zwischen den Kulturen, zu einem Denkmal Deiner Sühne und eines neuen Anfangs für andere…. Tust Du es, so wirst Du leiden und daraus wird etwas Gutes entstehen. Das ist mein Wille…“.

Die ganze Aktion wird von einem Kamera-Team gefilmt und anschließend auf dem Festival „Radikal Jung“ des Münchner Volkstheaters am 10. April gezeigt.

Dienstag, 8. April 2014, 10 Uhr

Um 10 Uhr fährt ein Bus vom Volkstheater aus zum Tegernsee. Auf der Fahrt werden Kostüme verteilt, der Ablauf besprochen und sich auf die Prozession vorbereitet. Ankunft ist um ca. 11.20 Uhr. Die Aktion startet um 12 Uhr und dauert ungefähr eine Stunde. Um 14 Uhr fährt der Bus dann wieder zurück.

Anmeldung bitte unter: hans.block@gmx.net

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons