Aktuell, München deine Blogger, Stadt

Blogbook stellt vor: Die Hobbyweltverbesserer Katrin und Claudia

Mayleen Hähnel

Mayleen Hähnel

The answer may not lie at the bottom of a bottle of wine. But you should at least check
Mayleen Hähnel

Jeden Tag `ne gute Tat ist für Claudia und Katrin vom Hobbyweltverbesserer-Blog nicht nur eine Floskel. Bei den zwei Freundinnen ist das Motto zur Lebenseinstellung – und zum Blog –geworden. Sie zeigen und beweisen uns, dass es gar nicht so schwer ist, die Welt ein bisschen besser und schöner zu machen.

Wenn Claudia nicht gerade für „Koch dich glücklich“ oder als Yogalehrerin arbeitet und Katrin nicht in der PR-Branche tätig oder für ihre neu gegründete Second Hand-Plattform Lovely Curves im Einsatz ist, geben sie ihre persönlichen Erfahrungen, Tipps und Tricks zur Weltverbesserung auf ihrem Blog preis. Sie sind keine Moralapostel, aber sie sind ein Paradebeispiel dafür, dass kleines bereits Großes bewirken kann.

Auf ihrem Blog findet ihr Tipps zum besser Essen, besser Einkaufen, besser Leben und besser informiert sein. Aber auch Nachhaltigkeit, Mode, Fernweh und Reiseeindrücke werden hier thematisiert. Ihr seht also, es gibt jede Menge zu entdecken.

Wir stellen euch die zwei Hobbyweltverbesserinnen vor:

Woher kommt der Name eures Blogs „Hobbyweltverbesserer Blog“?

Der Name kam mir damals recht spontan. Ich wollte einen Blog schreiben, der nicht nur um Mode etc. geht, sondern auch ernsthaftere Themen behandeln kann. Mal Politik, mal Umwelt und Nachhaltigkeit.

Was ist neu, anders und einzigartig an eurem Blog?

Ich denke, es ist genau diese Mischung. Wir wollen weder zu seicht daherkommen, noch den Lesern immer mit der großen Moralkeule eins vor den Latz knallen. Der Blog soll freundlich darauf hinweisen, dass es auch anders geht – ohne zu sagen: du bist ein schlechter Mensch, wenn du es anders machst.

Wie genau sieht das aus, hobbymäßig die Welt verbessern?

Wir versuchen zu zeigen, dass Weltretten nicht immer der große Wurf sein muss. Nicht irrer Verzicht, sondern kleine gedankenvolle Gesten nebenbei. Es bringt schon viel z.B. auf Einwegbecher bei Getränken zu verzichten. 320.000 To go-Kaffeebecher werden jede Stunde in Deutschland weggeworfen, jeden Tag! Drei Milliarden Plastikstrohhalme landen jeden Tag weltweit auf dem Müll. Allein das einzusparen ist eine immense Tat. Und jeder kann einen Beitrag leisten, der nicht weh tut.

Hand aufs Herz: Welcher Klimasünde verfallt ihr?

Wir fliegen auch mal in den Urlaub, versuchen aber das nicht exzessiv zu tun. Und ich kaufe auch mal bei Labeln, die nicht Fair Trade sind. Allerdings versuche ich, die Sachen so lange wie möglich zu tragen und dann auch per Second Hand weiterzuverkaufen. Allerdings: wir haben beide keinen Führerschein.

Wo ist für euch in München die Welt immer in Ordnung?

Auf dem Fahrrad im nördlichen Teil des Englischen Gartens, wo Schafe grasen und jede Hektik weit weg ist. Oder beim Pavillon im Westpark.

Euer Lieblingsspot in München?

Die Kufflersuite meines alten Kumpels Norbert Schmitz. Hier kann man wunderbar herkommen zum Leute beobachten, auf der Strasse und im Lokal.

Wenn euer Blog eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Ich denke, so wie wir, eine Mischung aus Claudis wunderbarer Seelenruhe und Lebenskünstlerqualitäten und meiner aufgedrehten Kreativität.

Der beste Song zum Weltverbessern?

“It’s the End of the world as we know it” von REM. Der Song hat so einen optimistischen Beat und besingt Katastrophen. Und derzeit ändert sich die Welt jeden Tag. Wer hätte diese Zukunft mit Trump etc. vorhergesehen?


Bilder: © Katrin Hilger, Claudia Shanti: Der Hobbyweltverbesserer Blog

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons