tagebook von DOK.fest, tagebooks

Das DOK.fest kommt zu dir nach Hause!

DOK.fest

Es ist wieder so weit: Vom 5.-23. Mai findet das 36. DOK.fest München statt. Aufgrund von Corona wird das gesamte Programm wie im vergangenen Jahr ins Netz verlegt – das ist aber kein Grund, etwas zu verpassen. Im Gegenteil: Je nachdem, wie du dein DOK.fest-Erlebnis gestalten möchtest, kannst du, ganz individuell und ohne an feste Termine gebunden zu sein, so viele Dokumentarfilme anschauen, wie du möchtest.

Und davon gibt es dieses Jahr eine ganze Menge spannender Optionen zur Auswahl – zu sehen gibt es nämlich ganze 131 Filme aus 43 Ländern. Außerdem kannst du dir natürlich auch begleitende Talks, Q&As und Live-Events anschauen und daran teilnehmen. 

Doch erst mal ganz praktisch: Wie läuft das DOK.fest München dieses Jahr ab?

Wie bereits im vergangenen Jahr, besteht auch 2021 nicht die Option, Dokumentarfilme im Rahmen des Festivals vor Ort anzuschauen. Das Team des DOK.fest München lässt sich dadurch nicht verunsichern, sondern startet die Aktion DOK.fest @home. Tickets dafür sind ab sofort erhältlich.

Dabei kannst du dir überlegen, ob du nur einzelne Filme sehen möchtest, oder dich gleich für den Festival-Pass entscheidest. Wenn du dich nur für einzelne Filme entscheidest, kannst du die zu einem beliebigen Zeitraum im gesamten Festivalzeitraum anschauen. Sobald du den Film startest, steht er dir für 48 Stunden zur Verfügung.

Die Tickets kannst du dir entweder für den regulären Preis von 6 Euro (bzw. 3 Euro für Kurzfilme) online kaufen, oder eine Spende von einem Euro für lokale Kinos obendrauf legen. Den Pass für das komplette Festival bekommst du für 70 Euro inklusive einer Spende für lokale Kinos.

Was steht dieses Jahr auf dem Programm?

Ganz besonderer Fokus wird dieses Jahr auf das Gastland Kanada gelegt. Unterstützt vom Canada Council of the Arts werden ganze sieben Filme sich mit dem Gastland beschäftigen, zu Themen wie indigene Kultur, Megacities, Monarchie oder Liberalismus.

Doch auch auf andere Länder wird der Fokus gelegt: Die Teilnehmer*innen am Wettbewerb DOK.international zeigen ihre Dokumentarfilme natürlich ebenfalls auf dem diesjährigen DOK.fest, während deutsche Filme in der Kategorie DOK.deutsch ihren Platz finden. Und auch die anderen Wettbewerbskategorien und Reihen, wie beispielsweise DOK.horizonte, DOK.focus Empowerment und der Student Award liefern eine Menge spannendes Material, das du dir bequem von zuhause aus anschauen kannst.

Damit dir die Auswahl nicht ganz so schwer fällt, werden wir in den nächsten Tagen noch einmal eine Auswahl unserer Favoriten aus dem diesjährigen Programm teilen. 


In aller Kürze:

Was? 36. DOK.fest München
Wann? 5.-23. Mai 
Wo? Online via dokfest-muenchen.de
Mehr Infos dazu findest du HIER.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons