Tipps für den Frühling in München
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Stadt

Die 10 (wirklich) besten Tipps für den Frühling in München

Sophie Reuel

Gin Tonic-Enthusiastin, Festivalgängerin, Wahl-Regensburgerin und Münchner Kindl in 3. Generation
Sophie Reuel

Der Winter scheint dieses Jahr verpennt zu haben. Kein Problem, denn mit den schon fast frühlingshaften Temperaturen da draußen kann ich mich super gut anfreunden. Wenn die dicken Winterjacken zuhause bleiben und alles langsam blüht, ist München sowieso gleich viel schöner. Deswegen jetzt viel Spaß beim Sonne tanken und Gute Laune bekommen!

1. Die Sonne im Café Vorhoelzer begrüßen und verabschieden

https://www.instagram.com/p/BwPn03-hWXm/

Die vielleicht schönste Dachterrasse Münchens musst du im Frühling eigentlich gar nicht verlassen. Hier wird dein Vitamin-D-Speicher so richtig aufgefüllt. Bei Kaffee, Kuchen oder dem ersten Aperol Spritz in der Sonne kannst du München von oben entdecken.

Café im Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, täglich von 9-18 Uhr geöffnet

2. Die erste Radltour zum Isarfräulein machen

Auch dein Fahrrad freut sich über die ersten Sonnenstrahlen, deswegen rauf aufs Rad und ab an die Isar. Den perfekten Pausenspot an der Isar bietet das Kioskcafé Isarfräulein. Hier kannst du mit Kuchen und kleinen Brotzeiten in der Sonne sitzen und dem Rauschen der Isar zuhören. Von Sendling aus radelst du bis zum Isarfräulein ungefähr eine halbe Stunde. Also perfekt um nach dem Winter das Radl fit zu machen.

Kiosk Isarfräulein, Bahnhofpl. 3, Pullach im Isartal, Do und Fr 11-17 Uhr, Sa und So 11-17.30

3. Raus ins Umland fahren

Zum Tegernsee fahren kann ja jeder, deswegen ist diesen Frühling der ideale Zeitpunkt um auch mal andere Seen im Münchner Umland zu entdecken. Das spart Zeit und Nerven, vor allem bei der Anreise.
Den Schliersee erreicht ihr von München aus in 45 Minuten. Für die wärmeren Frühlingstage ist die Wanderung hoch auf die Schliersbergalm perfekt. Das dauert ungefähr eine Stunde. Runter geht’s flott mit der Sommerrodelbahn.
Wenn du stattdessen einfach nur in der Sonne sitzen willst, empfiehlt sich ein kurzer Spaziergang zum Milchhäusl. Hier gibts in uriger Atmosphäre leckeren Kaffee und Kuchen.

Schliersbergalm, Schliersbergalm, Schliersee, ganzjährig bis 18 Uhr geöffnet, Sommerrodelbahn nur bei trockenem Wetter

Milchhäusl, Kurweg 4, Schliersee, täglich von 10-18 Uhr geöffnet

4. Einzelstücke finden auf den Hofflohmärkten

Neue Stadtviertel und süße Hinterhöfe entdecken – das geht prima auf den Hofflohmärkten. Ab Mai gehts wieder los: Jeden Sonntag kannst du dich in einem anderen Viertel auf die Suche nach Vintage-Schätzen machen.

5. Das erste Eis des Jahres essen

Perfekt geeignet für den Kickoff in die neue Eissaison, ist die Filiale des verrückten Eismachers an der Fraunhoferstraße. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung runter zu Isar. Dann dort am besten einfach die Sonne genießen, der Isar beim Fließen zuschauen und Eis essen. Perfekte Kombi!

Der verrückte Eismacher und die Isarnixe, Fraunhoferstraße 42, bei schönem Wetter täglich geöffnet, in der Vorsaison bis 18 Uhr

6. Extra lange in der Sonne frühstücken im Café Ruffini

Die sonnige Terrasse des Cafe Ruffinis lädt nicht nur zum Frühstücken ein. Eigentlich kann man hier einen ganzen Frühlingstag verbringen. Auf der Frühstückskarte findest du alles – von süß bis deftig. Weiter gehts dann mit Kuchen und abends gibts im Ruffini leckere italienische Gerichte.

Cafe Ruffini, Orffstraße 22-24, täglich 10-24 Uhr geöffnet (Montag Ruhetag)

7. Im Hofgarten Leute beobachten

Mit einem Kaffee oder Tee in der Hand einfach mal wieder durch Münchens Wahrzeichen, den Hofgarten schlendern. Hier kann man auf den Bänken in der Sonne locker ein paar Stunden verbringen, dabei Leute beobachten. Wem es zu langweilig wird kann einen kleinen Spaziergang zum Eisbach machen und die Surfer besuchen.

8. Im Englischen Garten picknicken und sich dabei wie Monaco Franze fühlen

https://www.instagram.com/p/BDdIdNvqxUv/

Wer kennt es nicht, das legendäre Bild des ewigen Stenz‘ beim Picknick im englischen Garten? Um dich einmal wie in der Kultserie Monaco-Franze zu fühlen, sind die ersten Frühlingstage die perfekte Gelegenheit. Also pack deine Lieblingssnacks, -getränke und -menschen ein und mach’s dir im Englischen Garten gemütlich.

9. Sich mitten in München wie in Venedig fühlen am Auer Mühlbach

https://www.instagram.com/p/B15XX3ggmxc/

Spätestens nach einem Besuch am Auer Mühlbach, weißt du warum München auch die nördlichste Stadt Italiens genannt wird. Mitten in Giesing liegt er ganz ruhig da. Umrahmt wird der Auer Mühlbach von den vielleicht schönsten Häuschen Münchens und vielen bunten Blumen. Ein Spaziergang hier hin beruhigt und macht glücklich.

10. Die ersten Blüten im Botanischen Garten feiern

Der botanische Garten ist ein Ort, den viele Münchner gar nicht so wirklich kennen. Was im ersten Moment nach langweiligem Schulausflug klingt, enttarnt sich als Oase mitten in der Stadt. Exotische Pflanzen und Schmetterlinge siehst du hier garantiert!

Botanischer Garten, Menzinger Straße 65, täglich von 9-17 Uhr geöffnet


Beitragsbild: © Unsplash/lnandofelipe

1Comment
  • Susi
    Posted at 20:05h, 21 Februar

    Ich liebe es mich einfach in den Hofgarten zu setzen und Leuten zuzuschauen. Es entspannt so unheimlich nach einem stressigen Arbeitstag oder am Wochenende.
    Grüße, Susi

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons