Kultur, Warum tust du das?

Die Säulenhalle erwacht zu neuem Leben: The Häcki Market

Gloria Grünwald

Gloria ist ein Münchner Kindl, das leider kein Bayrisch sprechen kann. Hört, macht und schreibt gerne über: Musik.
Gloria Grünwald

Erst kürzlich haben wir euch den Sendlinger Bunker als neues Zwischennutzungsprojekt in der Stadt vorgestellt. Nun gibt’s wieder was Neues zu entdecken: „The Häcki Market“.

„Ein Fest im Sommer. Ein bunter Markt. Schauen. Reden. Freuen. Buntes. Live. Erleben. Konzerte. DJs. Kinderparcours. Kunst. Musik. Leib & Seele baumeln lassen.“

So wird die erste Veranstaltung des Häcki Market, einem neuen Kreativprojekt mit Marktkonzept im Herzen von München, angeteasert. Kunst und Design, Performance, Musik, Food. Auf der Häcki Market Facebook-Seite haben sich schon in den letzten Wochen und Tagen interessante Aussteller und Liveacts angekündigt. Christian Eberle ist einer der Organisatoren und hat uns vor dem ersten Event am kommenden Samstag ein bisschen mehr über das Projekt verraten.

THE HÄCKI MARKET

Wie entstand der Name „The Häcki Market“ und was bedeutet er?

Da unsere Location am einen Ende der Hackerbrücke gelegen ist, liegt es nahe sich darauf zu beziehen. Früher wehte dort der alternative Geist des Backstage, heute muss man sich dort – wenn man etwas Freischaffendes, Künstlerisches und Magisches auf die Beine stellen will – gegen das Ambiente der Glasbauten und Bürotower durchsetzen. Die Location des alten Postgebäudes ist dafür ideal. Mit dem Häcki Market soll das Spielerische wieder einen Platz in der Gegend nördlich der Hackerbrücke bekommen. So wie wir früher im Schulhof zur Pause unseren Häcki-Sack ausgepackt und drauf los gekickt haben.

Säulenhalle

Die Location bietet kolossal viel Platz zum Feiern und Abgehen.

Streetfood-Märkte mit Livemusik und ähnliche Happenings schießen in München momentan geradezu aus dem Boden. Was macht „The Häcki Market“ anders & einzigartig?

Diese Entwicklung finden wir generell gut! Je mehr Happenings in München stattfinden, umso besser können sich Münchens einzigartige Künstler, Handwerker und Musiker wieder präsentieren. Und ein Zeichen gegen die Vereinheitlichung von Großevents setzen. Das Besondere am Häcki Market ist seine Vielfalt, die vielen unterschiedlichen Ideen, die sich dort präsentieren. Die „Häcki-Brücke“ ist für uns ein Symbol, Brücken zu schlagen zwischen all den kreativen Leuten in München, die so einen Raum bekommen sich zu präsentieren. Heutzutage ein kleines Geschäft in München zu eröffnen, scheint aufgrund der Mieten kaum mehr möglich. Immer mehr Künstler sind nach Berlin gegangen, um dort ihr Glück zu machen. Aber auch dort ist nicht das gelobte Land…In München herrscht ein kreativer Geist, der seit Jahrzehnten trotz andauernder Schwierigkeiten besteht. Wir wollen mit dem Häcki Market einen Platz schaffen, um diesem Geist mehr Frei- und Spielraum zu ermöglichen.

Ist „The Häcki Market“ eine einmalige Veranstaltung oder ein neues Zwischennutzungsprojekt?

Beides zugleich! Jeder Häcki Market ist einzigartig, da er sich aus immer neuen Beteiligten speist. Wir haben jedoch das Glück und die Möglichkeit, den Markt längerfristig auf die Beine stellen zu können. Es bleibt spannend!

DAS TEAM

Wer steckt hinter The Häcki Market?

Unterschiedliche Menschen aus den Bereichen Event, Catering, Grafik, Journalist. Wir sind I.T.E.M. – (Instant Temporary Event Modules) und betreiben als Interimslocation die Location Säulenhalle auf dem Postareal an der Arnulfstraße 62. Unsere Partnerin ist Marlene du Plessis-Zötl vom Praterinsel Catering.

Häckis

v.l.n.r. Thomas Mayer, Christian Eberle, Matthias Benninger

Wie kann man euch unterstützen?

Mitmachen ist schon einmal der erste Schritt, der uns alle weiterbringt. Auch Unvoreingenommenheit gegenüber den verschiedenen Kunst – und Musikrichtungen und Neugier ist eine wichtige Voraussetzung, wenn man den Häcki Market besucht.

MÜNCHEN

Wo ist für dich in München die Welt immer in Ordnung?

Auf den immer wieder aus dem Boden gestampften Events und Projekten der kreativen Szene Münchens, die – trotz aller Widrigkeiten mit den behördlichen Auflagen und dem Platzmangel – Möglichkeiten interessanter und auch rauschhafter Zusammenkünfte bietet.

Unsere Stadt in drei Worten?

Leichtigkeit, Schwierigkeit, Genuss.

Wo ist in Sachen Kultur immer was los?

Da gibt es ganz viel! (siehe oben).

UND SONST

Wo finde ich alle Infos, bis The Häcki Market eine eigene Website bekommt?

Auf Facebook: www.facebook.com/thehaeckimarket

Vorschau auf den ersten Häcki Market am 18. Juli: auf welche Künstler, Händler, Musiker (Bands und DJs) dürfen wir uns freuen?

Da das Programm sich ständig weiterentwickelt und wir sehr viele Sachen am Start haben werden, schaut einfach auf unserer Facebook Seite vorbei.

[Anmerkung d. Red.: In der Rubrik „Fotos“ auf Facebook findet ihr sogenannte Telegramme von Teilnehmern, die vor der Veranstaltung einen kleinen Gruß an den Häcki Market geschickt haben. Lightpainter Ulrich Tausend, erotische 3D-Kunst von Kadhi, handgefertigte Taschen von THETHE.handmadestuff, das junge Beatbox-Talent Trash oder Folk Singer-Songwriter Matthew Austin sind auf jeden Fall schon mal ein paar Highlights]

Wann? Samstag, 18. Juli 2015, 15 Uhr bis 5 Uhr nachts. Komm wann Du magst.
Wo? Säulenhalle direkt an der Hackerbrücke, Arnulfstraße 62, 80335 München
Wieviel? Eintritt 5 € mit Anmeldung, ohne Anmeldung 10 € (Kinder bis 12 Jahre kommen umsonst rein)
Und? Der Eintritt ist inklusive Getränkegutschein, den man an jedem Stand einlösen kann.

Ihr wollt euch als Gäste anmelden oder habt Interesse, in Zukunft als Aussteller dabei zu sein?: bindabei@thehaeckimarket.de.

Fotocredits: Bild 01, Säulenhalle, Michael Schwerberger
Bild 02, Sahika Tetik

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons