Was machen wir heute?

Digitale Psychoanalyse

Letzte Artikel von Sebastian Sperl (Alle anzeigen)

1107 Schupp Foto Public Republic_1

Schon mal sich selbst gegoogelt? Investigativ Nachforschungen über sich selbst angestellt? Eigentlich sollte jeder sich selbst am besten kennen, oder? Freilich wissen Freunde und Verwandte einen gekonnt zu charakterisieren, immerhin dürfen oder müssen sie den Probanden jahrelang auf seinen Lebensweg begleiten. Wie allerdings Fremde das digitale Alter Ego einschätzen, das bleibt meist ungeklärt. Doch genau dieses Experiment versucht Antje Schupp, zusammen mit dem Publikum, durchzuführen. Wer dabei Versuchskaninchen spielen will, der hat am 20. Juli im Pathos Atelier die Chance dazu.

Die Jagd nach Daten findet überall statt und der Trend zur unbeschränkten Selbstveröffentlichung im Internet spielt den Datenjägern in die Tasche – Kundeninformationen sind bares Geld.
 Im Rahmen der Veranstaltung PUBLIC REPUBLIC wird dieses Szenario auf das Theater übertragen. Die persönlichen Daten des Publikums sind das Startkapital für den Abend. Wer mehr von sich angibt, hat mehr vom Stück, und am Ende auch mehr Geld in der Tasche.
 Die teilnehmenden Probanden erfahren, wie schnell sich etwas über sie herausfinden lässt und was man mit den aufgestöberten Informationen unmittelbar anstellen kann. Mit einiger Spannung dürfen sie verfolgen, welche Verschiebungen sich zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung ergeben, wenn die eigene Person der Analyse Fremder unterzogen wird. Ob man die gezeigten Informationen irgendwann selbst im Netz veröffentlicht hat oder sie anderweitig beschafft worden sind, ist nicht immer rückverfolgbar. Aber welche Information ist echt? Und was bleibt pure Behauptung? Wem kann man vertrauen, wenn man sich selbst nicht mehr trauen kann? Ob der gebetene Experte auch nur ein Scharlatan ist? Durch den Abend führt Antje Schupp persönlich und trifft auf ihrer Reise durch den Datendschungel auf Experten, intime Widersacher und unter anderem auf sich selbst. Selbstverständlich geschieht in PUBLIC REPUBLIC nichts ohne ausdrückliche Einverständniserklärung. Trotzdem werden die Zuschauer darum gebeten, den Veranstaltern vorab mit einigen Informationen auszuhelfen. Es soll schließlich ein gelungener Abend werden.

Wann: 20. Juli, 20.30 Uhr
Wo: Pathos Atelier
Anmeldung unter: 0152/ 05435609 oder hier

Ähnliche Artikel

1Comment

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons