tagebook von Rischart, tagebooks

Durchatmen in der neuen Rischart-Tagesbar am Marienplatz

Rischart

Leckeres Brot, rösche Brezn, feine Backwaren und kleine Alltagsversüßer? Das und mehr gibt es bei Rischart – täglich frisch und handgemacht aus dem Herzen Münchens. Denn hier stellt die familiengeführte Traditionsbäckerei seit Ihrer Gründung im Jahr 1883 feine Spezialitäten in liebevoller Handarbeit her.
Rischart

Letzte Artikel von Rischart (Alle anzeigen)

Typisch München: durch die Fußgängerzone am Marienplatz bummeln, Shoppen, Menschen beobachten, Kaffee trinken und danach vollkommen geplättet sein. Was nun? Die Kaffee-Gelüste sind befriedigt, aber es wäre doch schön, noch ein bisschen zu sitzen und vielleicht etwas zu sich zu nehmen, das ein bisschen mehr Pfiff hat. Oder, anderes Szenario: man selbst ist Shopping-Begleitung und nach einer halben Stunde des Beratens schon vollkommen ausgelaugt: Rosa oder blau? Machen Pünktchen dick und diese Schuhe schlank? Vollkommen egal, es reicht.

Eine Pause muss her!Cocktail

Cocktails, Schmankerl, Leckereien

Das geht jetzt nirgends besser, als an der kleinen, aber feinen Tagesbar, die sich im hinteren Teil des Erdgeschosses befindet. Hier gibt es raffinierte Cocktails, frisch gezapftes Bier, kleine Schmankerl und natürlich auch alkoholfreie Drinks. Genau das Richtige eben für das Ende eines erfolgreichen Bummel-Zuges durch die Stadt.

Ganz klassisch kann der durstige Gast entweder an der Bar Platz nehmen, oder sich und sein Getränk nach draußen verfrachten. Denn hier locken kleine Tischchen abseits des Marienplatz-Trubels mit Ruhe und Aussicht auf den Alten Peter. Hier findet auch der müde Arbeitsmensch ein Plätzchen zum Entspannen und Erholen.

Lampen in Café

Spicy Radieschen und Gin Rischart

Eine neue Bar eröffnet man nicht jeden Tag. Deshalb muss die Tagesbar im Rischart natürlich gebührend gefeiert werden. Noch bis zum 30. August gibt es die Eröffnungsangebote: einen Aperol oder Himbeer Sprizz für vier Euro und Gin Tonic von der bayrischen Qualitätsfirma Whobertus für fünf Euro.

Hubert wer? Wer die Gin-Manufaktur noch nicht kennen sollte, hat außerdem am 30. August ab 16 Uhr die Möglichkeit, bei einem Gin-Tasting dabei zu sein. Es wird ausgefallene Kreationen wie den Gin Rischart – mit würziger Kaffeenote – geben, aber auch den Klassiker: Gin Tonic.

Einfach vorbeikommen, das Bar-Personal und die Köpfe hinter Whobertus freuen sich auf dich!

Rischart 2.0

Aber die Bar ist natürlich längst nicht alles: Das seit dem 20. August wieder eröffnete Café hat nicht nur ein neues Design zu bieten: Es gibt nun ein kleines Selbstbedienungs-Eck mit belegten Brötchen, Kaffee und kleinen Köstlichkeiten, für alle die es eilig haben. Gleich dahinter öffnet sich der Raum für eine Theke, die angefüllt ist mit Kuchen, Brötchen und anderen hauseigenen Spezialitäten.
Und als besonderes Schmankerl wartet nun im Obergeschoss ein gemütlich-moderner Bereich auf die Gäste. Hier kann man sich unter anderem auch mit Kaiserschmarrn-Variationen verköstigen.


In aller Kürze: 
Was? Die neue Tagesbar im Rischart am Marienplatz
Wann? Täglich, zusammen mit dem Café
Wo? Marienplatz 18

Fotos: © Johanna Rollenmiller

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons