Live

Er hat den Blues! – Jesper Munk tourt mit neuem Album CLAIM…

Gloria Grünwald

Gloria Grünwald

Gloria ist ein Münchner Kindl, das leider kein Bayrisch sprechen kann. Hört, macht und schreibt gerne über: Musik.
Gloria Grünwald

…und gastiert am Mittwoch, den 29. April, für ein Heimspiel im Muffatwerk. Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir zu den Songs seines Debut-Albums getanzt, dass die Mauern des Ampere nur so gebebt haben. Schon bald ist es dann soweit und Jesper präsentiert sein zweites Album CLAIM, sein Major Debut, das im März bei Warner erschienen ist, diesmal in der größeren Muffathalle.

jesper_munk_0572_0

Die Vorfreue ist groß, keine Frage! Überzeugte Jesper Munk doch im vergangenen Jahr auf Tour mit einer Reihe mitreißender Live-Konzerte. Nach dem Release seines ersten Albums For In My Way It Lies (2013) wurde der damals 21-jährige Deutsch-Däne aus München als aufgehender Stern am Blues-Rock Himmel gehandelt und scharte im Handumdrehen eine stetig wachsende Fangemeinde um sich. Sein Erfolgsgeheimnis? He’s got the looks, he’s got the voice, he’s got the Blues. So einfach. Tatsächlich hat Jespers Stimme diesen unverkennbar kratzig-verruchten Sound, der seinesgleichen sucht, und sowohl in ruhigeren balladigen Stücken, als auch in gitarrenlastigen, lauten Passagen perfekt zur Geltung kommt. Den intensiven Blick und die betont lässige Attitüde eines Rock-Musikers stellt er im Video zu „Smalltalk Gentleman“ gekonnt zur Schau. Überhaupt lässt uns die Musik von Jesper Munk so manches Mal von einem Roadtrip durch menschenleeres Ödland träumen:

Am neuen Album CLAIM mischten mit Mocky (Feist, Jamie Lidell), Jon Spencer (Jon Spencer Blues Explosion, Heavy Trash, Pussy Galore) und Sepalot (Blumentopf) ein paar namhafte Produzenten der nationalen und internationalen Musikszene mit. Das Album entstand in Studios in New York, Los Angeles, dem bayerischen Kaff Niederding und natürlich in München, Jespers Heimatstadt. Die Songs auf CLAIM sind deutlich rockiger als noch auf Jespers erstem Album, die Einflüsse von Folk, Soul und seine Blues-Wurzeln aber weiterhin deutlich herauszuhören. Eine ausführliche Album-Kritik findet ihr hier.

Mit Nick and the Roundabouts und Darcy hat Jesper Munk zwei genreverwandte Singer-Songwriter aus München mit ins Boot geholt, die als Pre-Act den Abend eröffnen werden. Der gerade mal 20-jährige Darcy hat eben seine erste EP veröffentlicht, Nick Sauter glänzte bereits als Sänger der Britrock Band Pardon Ms. Arden und erforscht nun mit seinem Soloprojekt seine Liebe zum Blues und Alternative-Country Singer-Songwritertum.

Jesper Munk Live
Wann? 29. April
Wo? Muffathalle, Zellstraße 4
Tickets

Nachtrag: das Konzert ist bereits ausverkauft.

Fotocredit: Susi Knoll

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons