Good Luck, Kultur

Barden gibt’s auch heute noch | Folk-Musiker Passenger auf dem Tollwood

Gloria Grünwald

Gloria ist ein Münchner Kindl, das leider kein Bayrisch sprechen kann. Hört, macht und schreibt gerne über: Musik.
Gloria Grünwald

Sommerzeit ist Tollwood-Zeit! Neben lokalen Künstlern und großen Namen aus Deutschland wird das Münchner Kult-Festival dieses Jahr auch wieder von internationalen Stars beehrt. Passenger ist einer von ihnen. Der Barde aus der englischen Küstenstadt Brighton schaffte vor drei Jahren mit „Let Her Go“ den Durchbruch und brachte seinen ruhigen, reduzierten Folk-Pop Stil auf die großen Bühnen dieser Welt. Und das Beste: MUCBOOK verlost Tickets!

Als guter Freund von Ed Sheeran, supportete er den in der Vergangenheit schon auf Tour, mittlerweile ist Passenger selbst so erfolgreich, dass Tickets für seine Konzerte im Vorverkauf weggehen wie warme Semmeln am Sonntag Morgen – oder eben wie Fish’n’Chips an einem Nachmittag am Brighton Beach.

Auf seinem 2014 erschienenen, sechsten Studioalbum Whispers perfektionierte Mike Rosenberg alias Passenger den für ihn so charakteristischen Klang, geprägt von akustischer Gitarre mit dezentem Einsatz von Klavier, orchestralen Arrangements oder Country-Elementen. Seine Einflüsse von Simon&Garfunkel bis Van Morrison sind deutlich hörbar, aber auch Ausflüge in poppigere Singer-Songwriter Gefilde sind auf dieser Platte von Bedeutung.

Mike Rosenberg ist Passenger, zu deutsch ein Passagier, ein Reiselustiger, der seine musikalische Berufung auf langjährigen Touren durch Australien und Europa, mit Band und später als Solokünstler, fand. Seine Stimme, die für so manches ungeschulte Ohr an Jammern grenzen könnte, ist mal glockenklar, mal kratzig, die Worte immer ein bisschen vernuschelt und dabei voller Emotion. Rosenberg trägt sein Herz auf der Zunge und pendelt zwischen tragisch-traurigen Balladen („Whispers“ oder „Riding To New York“) und fröhlicheren Folksongs („Coins In A Fountain“) hin und her.

Anfang des Jahres erschien Whispers II – ein Album mit zehn bzw. sechszehn (Deluxe Version) unveröffentlichten Songs aus den Whispers Sessions, das ohne jegliche Investitionen in Marketing oder Promotion auf dem Independent Label Black Crow Records veröffentlicht wurde. Der komplette Erlös aus dem Verkauf, verkündete Rosenberg stolz, gehe direkt an UNICEF, genauer an ein Projekt, das hungernden Kindern in Liberia, Westafrika, hilft (mehr Infos hier). Die Songs auf Whispers II sind denen auf Whispers in Arrangement und Stimmung sehr ähnlich, was nicht weiter verwunderlich ist, sind sie doch zur selben Zeit entstanden und aufgenommen worden. Gerade deshalb sind sie aber nicht weniger schön!

In einem Kurzfilm, den Mike Rosenbergs Kumpel Bryan Dos Reis mit Filmmaterial aus den Musikvideos zu Whispers II und weiteren Bildern von Passenger’s letzter Europa-Tour zusammenstellte, kann man sich ein Bild vom aktuellen Projekt machen:

Mit Stu Larsen im Vorprogramm bringt Passenger einen weiteren Folk-Singer-Songwriter-Nomaden mit aufs Tollwood. Im Winter füllte Stu Larsen bereits das Strom in München, um sein Publikum mit Geschichten von seinem Leben auf Reisen, von Liebe und Freundschaft, von Schmerz und von Abschied, zu verzaubern.

Das Konzert ist aber doch schon längst ausverkauft? Nicht verzagen, MUCBOOK fragen!

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für alle, die entweder keine Karten mehr gekriegt oder nun spontan Lust auf einen Abend mit zwei großartigen Künstlern bekommen haben. Lasst einfach einen Kommentar unter diesem Artikel da oder teilt den Artikel im Lauf der Woche auf unserer Facebook-Seite.

Viel Glück!

Fotocredit: Kmeron via Flickr.com (cc2.0-Lizenz)

3 Comments
  • Amelie
    Posted at 15:57h, 13 Juli

    Let ME go – to the concert

  • Kathrin
    Posted at 16:10h, 13 Juli

    And it goes lailalalalailalalalailalalalailailalalalai….

  • Veronika
    Posted at 11:50h, 14 Juli

    Großartiger Künstler, wunderschöne Songs und ich hab ihn bis jetzt immer noch nicht live gesehen … 🙁

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons