Aktuell, Rathausschau, Stadt

Neues von der Heimatfront – die CSU klärt auf und ein Bayer wagt Widerspruch: #Nedmeibayern

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“ Mit diesen feinsinnigen Worten der Nächstenliebe hat Horst Seehofer, unser Christ in Berlin, zum Nachdenken angeregt. Nachdenken über ein Wort, das hierzulande fast in Vergessenheit geraten wäre: Heimat.

Und wie es die göttliche Fügung will, ist unser oberster Heimathirte Horst nicht allein an der Koalitionsfront! Denn auch Alexander „die schwarze Null“ Dobrindt hat die elementare Debatte der sozialen Christen Bayerns um einen weiteren geistreichen Beitrag bereichert und mit harten deutschen Fakten untermauert: „Fakt ist: Multikulti ist gescheitert. Politische Korrektheit ist keine Heimat.

Screenshot: Facebook

Fakten, Fakten, Fakten. Screenshot: Facebook

Doch während unsere Exportschlager in der Welthauptstadt Germania Berlin Fakten schaffen, erdreistet sich der Bayer Jörg Brühmann, sich seiner bayerischen Stammesvertretung zu widersetzen und auf Facebook dem obersten Heimathirten Widerworte zu geben. „Sie, Herr Seehofer, sind nicht mein Bayern. Und ich schäme mich dafür dass Leute in Deutschland denken, ‚Sie waradn mia‘.“

Damit nicht genug, führt der Widerporst seinen abenteuerlichen Irrglauben weiter aus und stellt gar die oberste bayerische Maxime, die Obergrenze, infrage: „Mein Bayern braucht keine Mauern und keine scharfen Grenzen. Keine Überwachung oder Geheimpolizei. In meinem Bayern glauben wir an ein freies Europa und suchen nicht den Schulterschluss mit Populisten. In meinem Bayern versuchen wir nicht die AfD rechts zu überholen. Unser größtes Problem hier ist NICHT der fußballspielende, ministrierende Senegalese, sondern der Politiker, der solche Sätze äußert. Wir schüren keine Ängste vor den ‚Fremden‘ und brauchen auch keine Obergrenzen.“

Heimat, Heimat über alles

In der Redaktion herrscht blankes Entsetzen über die Wortwahl des Jörg Brühmann. Wir prüfen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln, ob es sich dabei nicht um Fake-News aus den Reihen der linksgrün-versifften #notmyheimat-Separatisten oder einen versehentlich verfrühten, gegebenenfalls jedoch äußerst geschmacklosen, Aprilscherz handelt. Alle Anzeichen deuten darauf hin.

Fakt ist: Jörg Brühmann ist keine Heimat. #notmyheimat ist keine Heimat und #nedmeiheimat ist auch keine Heimat! Heimat ist da, wo die CSU ist. Heimat ist, was der Horst sagt, dass Heimat ist. Und der Alexander auch. Also wenn er vorher beim Horst nachgefragt hat, ob das Heimat ist.

Heimat, Heimat über alles (solange ich sie mir noch leisten kann)!

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons