Color Grading an der HFF Muenchen
tagebook der HFF München, tagebooks

Im Fernsehen alles zu langweilig? Mach’s besser mit einem Studium an der HFF

HFF München

“Das war jetzt aber wirklich ein riesengroßes Plothole.”

“So eine uninspirierte Kamerafahrt!”

“Ganz schön grob aneinandergezimmert die Szenen…”

Wenn du sowas oder so etwas ähnliches letztens auch schon mal gedacht oder zum Ärger deiner Mit-Kucker*in die ganze Zeit laut gesagt hast beim abendlichen Netflix-Binge, kommt hier die perfekte Gelegenheit für dich: Seit 15. November läuft nämlich an der Hochschule für Film und Fernsehen HFF hier in München das Aufnahmeverfahren für das Wintersemester 21/22.

7 mögliche Studiengänge warten auf dich

Wenn es immer schon dein größter Traum war, fürs Fernsehen oder die große Leinwand zu arbeiten und kreativ tätig zu sein, kommt hier die nächste Gelegenheit für eine absolute Profi-Ausbildung.

Im Angebot sind sieben Studiengänge und -Schwerpunkte:

Regie Kino- und Fernsehfilm

Regie Kino- und Fernsehfilm mit Schwerpunkt Montage

Regie Dokumentarfilm & Fernsehpublizistik

Regie Dokumentarfilm & Fernsehpublizistik mit Schwerpunkt Montage

Produktion & Medienwirtschaft

Drehbuch

Bildgestaltung/Kamera mit Schwerpunkt Kinematographie

Bildgestaltung/Kamera mit Schwerpunkt VFX

Neue und einzigartige Studiengänge

Weltweit einzigartig ist der neue Studiengang “Expanded Cinematography”: Seit dem Wintersemester 19/20 stehen die beiden Studiengänge “Bildgestaltung mit Schwerpunkt Kinematographie” (vorher Kamera) und “Bildgestaltung mit Schwerpunkt VFX” unter dem Abteilungsdach Bildgestaltung. Das heißt: Angehende Kameraleute werden gemeinsam mit angehenden VFX-Spezialist*innen ausgebildet.

Dazu HFF-Professor Tom Fährmann, leitender Professor Bildgestaltung/Kamera: “Das bedeutet nicht nur, dass es in der theoretischen Lehre immer wieder inhaltliche Synergien geben wird, von denen alle Studierenden interdisziplinär stark profitieren werden. Sondern auch in der filmischen Praxis ist es von unschätzbarem Wert für eine spätere Zusammenarbeit, wenn beide die Expertise der*des jeweils anderen kennen. Daraus leiten wir den Begriff der ‚Expanded Cinematography‘ ab, der so in der Hochschulausbildung bislang weltweit einzigartig ist.“

Schwerpunkt Montage

Wenn du das möchtest, kannst du dich an der HFF voll und ganz auf die Montage konzentrieren, kannst also hier deinen Schwerpunkt auf Schnitt setzen und später damit auch dein Studium abschließen.

Unter der Leitung von Prof. Beatrice Babin und Prof. Michael Palm haben Studierende der Abteilung Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik, aber auch der Abteilung Kino- und Fernsehfilm die Möglichkeit, diesen Schwerpunkt zu wählen und mit der Montage eines Film- oder Serienprojekts das Studium abzuschließen.

Also los: Jetzt bewerben!

Worauf also noch warten? Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 28. Februar 2021, alle wichtigen Informationen findest du über die Links zu den einzelnen Abteilungen oben, oder hier auf der Webseite der HFF.

Viel Erfolg beim Bewerben!


Beitragsbild: © HFF & Simon Weber 2015

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons