Fashion-Ding, Kultur, Leben

Mode: Underground im Untergrund

Letzte Artikel von Thomas Magerl (Alle anzeigen)

fabric_430

Neue Designtaschen aus alten Tetrapacks? Noch sechs Tage lang bietet das Maximilians-Forum eine Plattform für die kritische Auseinandersetzung mit unserer heutigen Mode- und Konsumwelt. The Fabric nennt sich das vielfältige Verantsaltungsprogramm und bietet mit zahlreichen Workshops, Live-Performances und Ausstellungen ein künstlerisches Laboratorium für junge Leute. Dabei sind alle Aktionen kostenfrei.

Über 70 verschiedene Künstler und Wissenschaftler erforschen die soziale, ökonomische und politische Dimension von Mode. Das führt zu zahlreichen experimentellen Aktionen, bei denen sich Workshop-Teilnehmer zum Beispiel als Schönheitsfehler professionell inszenieren lassen können (Sa, 23.6.). Eine andere Veranstaltung befasst sich mit dem Thema Wegwerfkultur (Mo, 25.6). Dabei werden die Besucher erleben, wie man aus vermeintlich wertlosen Materialien, stylische Taschen und andere Designstücke entwickeln kann.

Im Vordergrund dieser Forschungsfragen steht jeweils der kritische Blick auf gängige Vorstellungsbilder und Routine gewordene Vehaltensweisen. Deshalb haben auch Aktionen wie Thomas Glatzes Dia-Show „Alte Griechen“ ihren Platz, in der vorherrschende Schönheits- und Bildungsideale hinterfragt werden. Der Tag der geschlossenen Tür (Mi, 27.6) befasst sich dagegen mit der Problematik von Exklusion. Den passenden Schlussakord setzt schließlich am 28. Juni eine Mode-Tanz-Performance, die mit Musik vom Experimental-Set Calling All Monsters gestaltet wird. Nähere Infos zu den einzelnen Programmpunkten erhaltet ihr unter www.thefabricmunich.wordpress.com.

The Fabric, 15.-28. Juni 2012, MaximiliansForum (Maximilianstr./ Unterführung Altstadtring)

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons