Aktuell, Leben, Lecker

MUCBOOK im Sushi-Himmel bei Secret Roll

Stefanie Manna

Lass dich nicht unterkriegen. Sei frech, und wild und wunderbar. [Pippi Langstrumpf]

Von Natur aus Lebensfroh, ein ganz klarer Sommersüchtling und am besten immer auf Reisen oder unterwegs. Am Kochen und Essen erfreut sich die Halbitalienerin des Lebens! Ansonsten liebt sie Bücher, Festivals und ist auch sonst bei Allem mit dabei!

Die Reisen hält sie in ihrem Blog undvormirdiewelt.blogspot.de fest und hofft stark in bald wieder weiterschreiben zu können.
Stefanie Manna

Trockeneisnebel legt sich über die Sushi-Platte, an der Seite züngeln sich Flammen. Die Schieferplatte auf der die japanischen Spezialitäten serviert werden ist gut gefüllt und so wunderschön angerichtet, dass man den Blick nicht mehr abwenden kann. „Foto oder gleich essen bzw. welches probiert man zuerst?“ das sind drei Fragen die den Moment beherrschen, alles andere ist nun egal. Man ist schließlich im Sushi-Himmel bei Secret Roll angekommen!

Was im Januar 2017 als Pop-Up Konzept begann ist in kürzester Zeit zu einer der besten Adressen für Sushi geworden.

Sushi3

Die Geschäftsführer Bastian Schönig (r., 23 Jahre), Thomas Radziwill (li., 23) und ihr Restaurantleiter Willi Welsche (mi.,24) stecken hinter dem Konzept. Sie sind Freunde mit einer Leidenschaft für hochwertiges Sushi. Bastian wurde in den USA auf die Sushi-Machart aufmerksam. Seitdem hat er diese Idee im Hinterkopf. Dass es die Jungs aus Würzburg und Stuttgart nach München verschlug, hatte vor allem romantische Hintergründe. Bastian zog es vor allem der Liebe wegen in die bayerische Hauptstadt. Davon profitieren nun nicht nur seine Freundin, sondern auch alle Sushi-Liebhaber!

Sushi7
Das klassische 0815-Sushi gibt es nicht. Wer hier essen möchte, den erwartet eine andere Sushi-Liga: „Tempura Roll mit Avocado, Gurke, asiatischem Spargel“, Inside Out Roll mit Blue Crab, Label Rouge Lachs, Center Cut Tuna und Ebi Tempura“ oder „Carpaccio vom Selected Center Tuna“ stehen auf dem Programm und schmecken sogar noch besser, als der Name verspricht.

Innovative Kreationen beherrschen die Karte und so wundert es kaum, dass Sushi mit Kiwi, Erdbeeren und Papaya als Dessert angeboten werden. Das Restaurant setzt auf gute Qualität und ausgezeichneten Fisch, die Preisspanne für die unterschiedlich großen Platten bewegt sich dabei zwischen 28€-63€. Die Besitzer möchten vor allem mit ansprechenden Präsentationen und hochwertigem Sushi das Essen zu einem wahren Erlebnis machen. Sieht man in die freudestrahlenden Gesichter der anderen Gäste wenn die erste Platte serviert wird, erkennt man, dass „Secret Roll“ genau das geschafft hat.

Sushi2
Sushi6

Die dezente Dekoration und die weißen Tischdecken stehen in einem guten Kontrast zu den Sushi-Platten. Die Kellner servieren jedoch nicht in spießiger Kellner-Robe sondern tragen Hipser-Chic und sorgen so für eine entspannte Atmosphäre. Auch so würde der Stempel „Junger-Chic“ wohl am besten zu „Secret Roll“ passen.

Dass nach einer Woche noch nicht alles seine geregelten Bahnen läuft und es ab und an noch ein wenig chaotisch wird, sei bei so jungen Restaurantbesitzern nachzusehen und macht es sogar nur charmanter. Auf der kulinarischen Seite sind die drei Jungs auf jeden Fall ganz vorne mit dabei und versorgen die Münchner Gaumen hoffentlich noch sehr lange mit exzellentem Sushi!

Sushi4


In aller Kürze:

Was? Secret Roll Sushi-Restaurant
Wo? Schleißheimer Straße 182
Wann? täglich ab 17 Uhr
Reservierungen per Telefon oder Facebook Message möglich (oder mit Foodora liefern lassen)


Fotos: © Sharon Brehm

 

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons