Müllbeseitigung in München
Aktuell, Kolumnen, Nachhaltigkeit, Stadt

Neuer Sheriff in der Stadt: Die Meldeplattform machmuenchenbesser.de schafft Ordnung

Steffi Zilz

Wer kennt’s nicht: Am Abend mit dem Radl schnell die Abkürzung durch den Park nehmen, aber die Laternen sind ausgefallen? Och nö!
Den Spätsommer bei einem lauschigen Grillabend am Flaucher oder einem Picknick im Englischen Garten genießen, aber die Idylle wird von heillos überfüllten Mülleimern und verschmutzen Grünflächen getrübt? Ja, das nervt!
Abhilfe dagegen schafft die neue Online-Meldeplattform machmuenchenbesser.de der Stadt München.

Nicht nur bei der Namensgebung der Meldeplattform hatten die Münchner*innen ein Mitspracherecht. Auch mit dem Ziel, München gemeinschaftlich sauber und in Schuss zu halten, setzt die Onlineplattform machmuenchenbesser.de ganz auf die Mithilfe der Bürger*innen.

Und so geht’s:

Hat man die Plattform geöffnet, gibt es bis jetzt insgesamt 12 Kategorien – von Ampel, Mülleimer bis Spielplatz – zur Auswahl, um der Stadtverwaltung mitzuteilen was beschädigt, kaputt oder verschmutzt ist. Einfach den „Tatort“ via GPS-Standort teilen oder über die interaktive Karte verorten, eine kurze Mangelbeschreibung und deine E-Mail-Adresse (keine Sorge, alles wird anonymisiert) angeben und Schwups, hast du deinen Beitrag zur Verbesserung des Stadtbildes geleistet. Des Weiteren besteht auch die Option ein Foto des Mangels hochzuladen.

Folgendes Video fasst die wichtigsten Funktionen der Meldeplattform noch einmal kurz und knapp zusammen:

Hinweis gesendet – und nun?

Sobald du deine Meldung abgeschickt hast, erhält die zuständige Stelle der Stadtverwaltung deine Nachricht und versucht so schnell wie möglich zu handeln. Daher ist es auch so wichtig, dass der Mangel von dir richtig kategorisiert wird.

Über die Funktion „Kategorien-Statistik“ und „Status-Statistik“ kannst du einsehen, unter welcher Kategorie gerade am meisten Meldungen einlaufen und den Bearbeitungsverlauf deiner Meldung verfolgen: Grüner Haken bedeutet “erledigt”, orange bedeutet “in Bearbeitung”.

Ausnahmen stellen Mängel dar, die in routinierte Arbeitsprozesse fallen, zum Beispiel das Leeren von Mülleimern. Diese werden nach Plan erledigt.
Das Praktische ist: Wurde der Status behoben, erhältst du eine Nachricht. Des Weiteren gibt es Fälle, die nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadt München liegen. Das ist der Fall, wenn beispielsweise die Deutsche Bahn für die Straßenbeleuchtung verantwortlich ist. Aber keine Sorge: Deine Nachricht wird so schnell wie möglich an den richtigen Adressaten weitergeleitet.

machmuenchenbesser vernetzt Bürgeraktionen

Der neuen Meldeplattform gehen bereits zwei Aktionen der Stadt München voraus: „Bei Anruf Licht!“ und  „Rein. Und sauber!“ waren die Vorreiter, bei denen es auf das Engagement der Bürger*innen ankam, um die Stadt bei ihren Wartungs- und Kontrollgängen von Straßenbeleuchtungen zu unterstützen. Das neue Portal vereint nun die beiden Aktionen unter einem Hut.

Sei also auch du Augen und Ohren für deine Stadt, damit München seinen Status als schönste Stadt der Welt nicht verliert.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons