tagebook der Urbanauten, tagebooks

Revolution im Zwischenraum

acta

Protest, Teilhabe & Diskurs zwischen digitalen und urbanen öffentlichen Räumen: München erobert den öffentlichen Zwischenraum.

Der öffentliche Zwischenraum – zwischen digitalen und urbanen öffentlichen Räumen – ist auch in München kaum mehr zu übersehen. Innerhalb weniger Tage gab es gleich zwei prominente Ereignisse. Am 13. März startet das digitale Beteiligungsangebot der Stadt München im Rahmen der Fortschreibung der “Perspektive München“. Außerdem erreichte das Bürgerbegehren des Bündnis “München gegen die 3. Startbahn”, nach anhaltenden Rangeleien auf Facebook, mit 31.430 gültigen Unterschriften das notwendige Zulassungsquorum für einen Bürgerentscheid.

Weitere Vorstöße gibt es aus vielen Richtungen; aus der Bevölkerung, von Politik und Verwaltung, aber auch von wirtschaftlichen Unternehmen. Im Februar gingen hunderte Menschen in München auf die Straße, um gegen ACTA – das sog. Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommen – zu demonstrieren. Mit dem mittlerweile etwas ins Stocken geratenem Opern Government/ Open Data Projekt MOGDy wagte sich die Stadt München bereits vor über einem Jahr in die Unwägbarkeiten des öffentlichen Zwischenraums und galt damit lange Zeit als Vorreiterstadt in Sachen Open Data. Zu den Ausprägungen des öffentlichen Zwischenraums gehören aber außerdem auch wildere Formen wie beispielsweise Flashmobs. Im Dezember letzten Jahres sorgten im öffentlichen Raum Münchens gleich zwei davon aus unterschiedlichen Gründen für Furore.

Das Protestjahr 2011 hat gezeigt, was digitale soziale Medien für die Emanzipation der (Stadt-)Bürger leisten können. Wir sind gespannt, wie es in München weitergeht. Am ersten Frühlingswochenende möchten wir deshalb die Möglichkeiten und Grenzen des öffentlichen Zwischenraum auf unserer Tagung “Revolution im Zwischenraum” gemeinsam mit der Ev. Akademie Tutzing, zahlreichen Partnern und Referenten, u.a. aus Verwaltung und Politik, mit Kreisverwaltungsreferent Dr. Wilfried Blume-Beyerle, Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers, den Stadträten Siegfried Benker und Nikolaus Gradl, sowie Dieter Janecek, dem Vorsitzenden des Bündnis 90/Die Grünen Bayern debattieren und laden Euch herzlich dazu ein.

Ort | Ev. Akademie Tutzing
Zeit | 23. – 25. März 2012
Anmeldeschluss: Freitag, 16. März 2012
Anmeldung | E-Mail mit Tagungsnummer (0512012) an Frau Brosch: brosch@ev-akademie-tutzing.de

Das ausführliche Programm gibt es hier zum Herunterladen.

Foto: (c) www.urbanaut.org

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons