Aktuell, Fotobook, Kultur, Nach(t)kritik

Dauergäste und Raritäten: So schön war das Puls Festival 2019

Yannik Gschnell

Ex-Prakti und immer noch nicht weggekommen.
'99 // Liebe für Politik, Musik & gute Menschen.
Yannik Gschnell

Es war wieder einer dieser magischen Abende: Als die Gäste des Puls Festivals spätnachts das Funkhaus verließen, war es schwer, dieses gerade erlebte Spektakel in Worte zufassen. Das Line-Up jagte uns ohne Pause von Highlight zu Highlight.

Angefangen bei der textlichen und musikalischen Brillanz von Yellow Days, über Alice Phoebe Lou, die bereits ihr viertes Konzert des Jahres in München spielte. Bis schließlich Bombay Bicycle Club, die nach einer viel zu langen Pause endlich mal wieder das Münchner Publikum zum Tanzen brachten.

Doch Bilder sagen mehr als tausend Worte, also einfach zurücklehnen und genießen:


Fotos: ©Max Emrich

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons