Aktuell, tagebook von Soundkartell, tagebooks

Sommerliche Töne aus London von Three Girl Rhumba

Tagebook Archiv

Hier findet ihr die verschiedenen Tagebooks aus den vergangenen Jahren.
Tagebook Archiv
Das Soundkartell startet in die erste Januar-Woche mit der Indie-Band Three Girl Rhumba aus London. Ich habe mich glatt in ihren Sound verliebt.

Die Single “Minnie Driver” kommt so unbeschwert daher, dass ich die Musik der Briten einfach nur für gut befinden konnte. Three Girl Rhumba machen vollkommen losgelösten Indie, der schon eher in die Richtung von Cayucas einschlägt. Aufgelockert und gut gelaunt kommen die Briten aus London daher. Erschienen ist die Single beim Label I’m Not From London aus Nottingham. Da fühlen wir uns schon wie im Sommer, was aber bei den aktuellen Temperaturen gar nicht stört. Im Gegenteil. Das passt sogar sehr gut.

Noch ist die Band um die vier Briten Tom Thurgood, James Sefton, Ed Day und Ian Lee ziemlich unbekannt. Bleibt zu hoffen, dass sie ihren lockeren und sehr beschwingten Stil, mit Indie umzugehen, behalten. Denn die Debütsingle “Minnie Drivers” ist mehr als nur vielversprechend. Sie könnte der erste Vorbote einer britischen Band sein, die Wellen wie Years & Years schlagen könnte. Könnte auch sein, dass die Jungs bewusst im Sommer stehen geblieben sind. So klingt das jedenfalls und das tut unwahrscheinlich gut gerade.


 

Entdecke hier noch mehr Musik.

Der Beitrag Three Girl Rhumba erschien zuerst auf Soundkartell.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons