Kultur, Was machen wir heute?

’streitfeld offen‘

FeierKaufTG

streitfeld, der neue Kultur-Ort in München öffnet seine Türen und KünstlerInnen und GestalterInnen des Areals stellen aus. Über 40 KünstlerInnen und Kulturschaffende geben Einblick in ihre Arbeitsweise. Das Projekt stellt sich vor mit seiner großen Vielfalt an künstlerischen, kreativen und soziokulturellen Metiers.

Mit streitfeld offen, der ersten Ateliereröffnung Ende Oktober wird der Startschuss gegeben für ein neues und vielversprechendes Projekt in München. Vertreten sind bildende KünstlerInnen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Druckgraphik, Performance und Architektur, GestalterInnen aus Graphik-, Schmuck- und Mode-Design, aber auch AutorInnen, MusikerInnen und Angehörige einer weiteren Genossenschaft. Sie alle wollen mit Interessierten in einen Dialog treten und laden herzlich ein, sich über ihre Arbeit zu informieren und dabei diese einzigartige Atmosphäre von Vielfalt und Zusammenwirken zu erleben.

Eröffnung Freitag 26. Oktober 2012

19 Uhr Begrüßung und Einführung
Susanne Flynn Vorstand der KunstWohnWerke eG Dr. Hans-Georg Köppers Kulturreferent Ralf Homann Künstler und Autor

Zur Eröffnung findet eine musikalische Performance von Musikern des Areals statt. Die Gäste werden mit Sekt empfangen.

20 Uhr Eröffnung der Ateliers für die Gäste

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: in den Ateliers stehen Getränke und kleine Snacks bereit.

22 Uhr Sei real  Filmtheater 2012
Performance im Kellerdurchgang zwischen Vorder- und Rückgebäude.
Eine Grauklang-Produktion von Wolfgang Hurle, Uwe Oldenburg Sigi Siegel und Herbert Woyke

Eine Idee wird Wirklichkeit

Die Genossenschaft KunstWohnWerke eG hat das Ziel, Projekte mit bezahlbarem Arbeits- und Wohnraum für KünstlerInnen in der Großstadt zu schaffen. Bislang hat die KunstWohnWerke eG über 100 Mitglieder, von denen viele Kulturschaffende sind. Über 40 Mitglieder haben nunmehr das erste konkrete Projekt streitfeld mit ihren Einlagen und vielen Stunden an Eigenarbeit realisiert.

RGBUrzustandTG

Vor zwei Jahren erwarb die Gemeinschaft eine ehemalige Kleiderfabrik in der Streitfeldstr. 33, in Berg am Laim, einem gewachsenen Münchner Wohnviertel. Das Vordergebäude wurde 1970 nach Entwürfen des Architekten Paolo Nestler für die Geschäftsleute Edit und Henrik Kuszner erbaut, das Rückgebäude war bereits einige Jahre vorher entstanden. Das fünfgeschossige Vordergebäude diente als Büro- und zum Teil als Wohnraum, das viergeschossige Rückgebäude beherbergte in hohen, weiten Hallen die Produktionsstätten der Kleiderfabrik. Die Umgebung des Anwesens ist Mischgebiet mit Wohnbebauung sowie weiteren Gewerbebauten (Verlage, Musikindustrie). Auch innerhalb des KunstWohnWerkes streitfeld wurde diese Mischung verwirklicht: Im Vordergebäude verbinden einige Parteien Wohnen und Arbeiten.

OpenHouse2010

Eröffnung eines neuartigen Projektes

Seit 2012 wurden die neuen Räume bezogen und inzwischen haben die VertreterInnen der verschiedensten Sparten dort ihre Arbeit aufgenommen. Darüber hinaus fördert das Projekt unter starkem Engagement der Mitglieder die Position von streitfeld als zentralen Ort der Begegnung von Kunst, Kultur und Kommunikation: So bietet der Ort zusätzlich den Projektraum – eine unabhängig kuratierte Ausstellungsfläche -, drei Förderateliers sowie zwei Gästezimmer.

Die ehemalige Kleiderfabrik in der Streitfeldstraße 33 wurde 2010 von der Genossenschaft KunstWohnWerke München eG erworben und saniert. Seit 2012 arbeiten hier mehr als vierzig KünstlerInnen und GestalterInnen der Bereiche: Malerei, Grafik, Bildhauerei, Schmuck, Kunsttherapie, Architektur, Restaurierung, Fotografie, Design, Video, Audio, Musik, Performance und Literatur.

Röcke Hosen Blusen

Der unabhängig kuratierte streitfeld_projektraum hat bereits am 21. September 2012 mit der Ausstellung Röcke Hosen Blusen – Mode im performativen Kontext Eröffnung gehabt und kann noch im Rahmen von streitfeld offen besucht werden.

Offene Ateliers Streitfeldstraße 33
Freitag 26. Oktober ab 20 Uhr
Samstag 27. Oktober 14 ab 20 Uhr
Sonntag 28. Oktober 14 ab 20 Uhr

Bildnachweis: Bild 1 und 2 © foto.tomgarrecht.de

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons