Sport

Surfsaison der Thalkirchner Floßlände startet

Alissa Muench

Ich bin meistens mit einem Buch in der Trambahn, zu Hause im Kuschelbett oder in der Weltgeschichte reisend anzutreffen.
Alissa Muench

Nur noch drei mal schlafen, dann ist es soweit: Die Surfersaison der Thalkirchner Floßlände beginnt! Kennt ihr nicht? Na, dann ist es höchste Zeit, mehr zu erfahren. Denn neben der berühmten Welle des Eisbachs ist dieser Spot zwar etwas kleiner, aber dennoch nicht ganz unwichtig: „Viele der Eisbach-Profis, die täglich mit ihren Tricks ein internationales Publikum begeistern, haben an der Floßlände ihre ersten Stehversuche unternommen“, erklärt W. Fischer, 1. Vorstand der InteressenGemeinschaft Surfen in München.

surfer

Gerade für Anfänger, Kinder und Jugendliche ist der Platz perfekt zum Lernen. Wenn du also schon oft davon geträumt hast, eines Tages auch das Publikum am Eisbach zum Klatschen zu bringen, ist die Thalkirchner Floßlände ein guter Platz zum Üben. „Seit über 40 Jahren wird hier mit Leidenschaft und Spaß gesurft“, so Fischer.

„Leider war das Surfen in den letzten Jahren aufgrund schwankender bzw. ausbleibender Wasserzufuhr oftmals nur schlecht bzw. eingeschränkt möglich. 2014 kam der Surfbetrieb praktisch zum Erliegen, da dafür benötigtes Wasser nicht zur Verfügung gestellt wurde.

Die Mitglieder der neu als Verein gegründeten Interessengemeinschaft Surfen in München e.V. haben in den letzten Wochen und Monaten intensiv den Kontakt zu den zuständigen städtischen Behörden gesucht, um 2015 eine konstante, surfbare Welle zu ermöglichen. Ob diese Bemühungen erfolgreich waren, zeigt sich am 1. Mai. Dann wird die Durchlaufmenge des Wassers erhöht und es entsteht – hoffentlich – eine tragfähige Welle.“

Man kann außerdem Einblicke in die Problematik an der Floßlände, die Auswirkungen auf die Surfkultur der ganzen Stadt hat gewinnen, denn W. Fischer wird zusammen mir Philipp Altenhöfer (Dipl.-Ing.) Rede und Antwort stehen.
Fragen rund um die Münchner Surfhistorie, physikalischen Fragen zur Entstehung einer Flusswelle und ihrer künstlichen Erzeugung und den nächsten Herausforderungen des gegründeten Vereins werden beantwortet.

Wann? 1. Mai 2015, 14. Uhr
Wo? Floßlände Thalkirchen, neben der Einfahrt zum Campingplatz Thalkirchen, Zentralländstraße 49

Foto: Daniel Zimmermann via CreativeCommons

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons