virtual reality München
tagebook von MUCBOOK Clubhaus, tagebooks

Triff VR-Vulcan im MUCBOOK Clubhaus

MUCBOOK Clubhaus

An dieser Stelle möchten wir dir vorstellen, wer sich bei uns im MUCBOOK Clubhaus tummelt. Die Co-Worker*innen und Mieter*innen dort sind mit ihren Projekten ein spannender Bestandteil der Münchner Kreativ-Szene und damit definitiv einen Bericht wert.

VR-Vulcan

Das ultimative Spielerlebnis! Wer Fan von Virtual Reality Gaming ist, sollte VR-Vulcan kennen. Von Marsspaziergang bis Zombieapocalyspe – VR-Vulcan macht das alles im MUCBOOK Clubhaus möglich. Wir haben Jannik VR-Vulcan ein paar Fragen zu dem Projekt und dem Gründer – Alltag gestellt.

1. Long story short: Dein Projekt in einem Satz erklärt.

Erleb den Kick von Virtual Reality – mit der weltbesten Technologie!

2. Warum braucht die Welt dein Projekt?

Mit VR-Vulcan bewegt man sich durch eine neue Welt. Die Dreidimensionalität macht Virtual Reality zu einer unvergleichlichen Erfahrung. Wer es nicht probiert hat, kann sich nicht vorstellen, wie sehr sich die Sinne täuschen lassen. Man denkt, man wäre tatsächlich in einem anderen Raum. Abgründe lassen einen schwindeln, hautnah angreifende Zombies jagen einem einen Höllen-Schrecken ein. Landschaftsvideos sind wie ein realer Flug um den Mount Everest oder durch die Straßen von New York. Die weltbesten VR-Brillen und Treadmills, auf denen man durch die virtuellen Welten laufen kann, machen die Vision von Steven Spielbergs Movie „Ready Player One“ zur Realität.

3. Welches Erlebnis hat dich dazu inspiriert, deine Idee in die Tat umzusetzen?

Zum ersten Mal habe ich VR in einem VR Café in Kopenhagen ausprobiert und war sofort von dieser neuen Technologie begeistert.

4. Wie kann man dich finden und erreichen?

VR-Vulcan befindet sich direkt am Hauptbahnhof, ist somit ideal erreichbar und täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Außerdem kann man Spiele auch direkt per E-mail buchen unter: info@vrvulcan.com, Instagram @vrvulcan oder über die Website www.vrvulcan.com

5. Was sind deine persönlichen Hacks und Fails als Gründer*in?

Ich glaube, dass es wichtig ist, seine Idee am Anfang mit vielen Menschen zu teilen und darüber zu reden, um Feedback und alternative Sichtweisen zu erhalten. Die Wahl des Marketing Channels habe ich als eine sehr große Herausforderung empfunden. Es ist sehr schwierig, Kosten effizient und zielgruppenorientiert Marketing zu machen.

6. Wie überwindest Du täglich deinen inneren Schweinehund, um Schritt für Schritt deinem Ziel näher zu kommen?

Ich gehe immer Schritt für Schritt vor, indem ich mir kleine, realistische und erreichbare Ziele setze, die ich in einer bestimmten Zeit erreichen möchte. So habe ich ein größeres Erfolgserlebnis und werde weniger enttäuscht.​

7. Warum bist du Coworker*in/Mieter*in im MUCBOOK Clubhaus?

Das MUCBOOK Clubhaus, bietet eine Top Location in Kombination mit einem kreativen Umfeld. Jedes Mitglied des MUCBOOK Clubhaus ist ein Startup. So ergeben sich manchmal Synergien, von denen alle profitieren können.

8. Selbstständigkeit in München: Was ist die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung besteht darin, eine gute Location zu einem guten Preis zu finden. Mietpreise in München sind teilweise gigantisch und machen es besonders schwer für kleine Start-Ups Fuß zu fassen.

9. Die Münchner Start-Up-Szene braucht mehr Unterstützung. Wie kann die deiner Meinung nach aussehen?

Als Gründer in München, erkennt man sehr schnell, dass man sich mit vielen Behörden und vorgeschriebenen Richtlinien auseinandersetzen muss. Ich würde mir wünschen, dass es eine zentrale Anlaufstelle für Start-Ups geben würde, die einen bei finanziellen Angelegenheiten und Behörden Gängen unterstützen würden.

10. Welche Münchner Start-Ups inspirieren Dich?

Als YFood Alumni bin ich nach wie vor total begeistert von YFood, einem Start-Up, dass Trink Mahlzeiten anbietet. Die Arbeitsstimmung und das Team haben mich wahnsinnig inspiriert, da es mich zu Bestleistungen motiviert hat.

11. Neben dem MUCBOOK Clubhaus: Dein Lieblingsort in München?

Am liebsten bin ich im Englischen Garten und entspanne mich mit Freunden auf der Wiese oder gehe in den Biergarten.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons