sponsored by Zündfunk Netzkongress, tagebooks

Von Deepfakes und Fake News – Der Zündfunk Netzkongress 2019

Zuendfunk Netzkongress
Letzte Artikel von Zuendfunk Netzkongress (Alle anzeigen)

Hat er das gerade wirklich gesagt? „President Trump is a total and complete dipshit!“. Als 2018 ein Video auf Buzzfeed.com erscheint, in dem Barack Obama seinen Amtsnachfolger harsch beleidigt, halten Millionen Internet-Nutzer erst mal kurz die Luft an, bevor das Video um den digitalen Globus oszilliert.

Schnell ist klar, dass es sich bei der Darstellung nicht um den echten Ex-Präsidenten handelt, sondern um eine lebensechte Täuschung, die einer KI-Simulation entspringt. Die Pointe sitzt: in besagtem Video warnte Barack Obama kurz zuvor noch vor derartigen künstlich generierten „Deepfake“-Videos, die Realität und Simulation in ein ununterscheidbares Niemandsland überführen.

Eine so traurige wie witzige Nebenpointe ist natürlich, dass diese Wortwahl bei Donald Trump nicht mal weiter verwundern würde. Hier müsste die KI wohl eher eine Rede ohne Beleidigungen ersinnen, um einen „Aha“-Effekt zu erzeugen.

Was soll uns diese kleine Anekdote sagen? Die digitale Welt dreht sich immer schneller und wird immer undurchsichtiger. Deepfakes, Fakenews, Darkweb, Uploadfilter, Hate-Speech. Das digitale lässt sich längst nicht mehr von analogen Leben trennen. Beide Sphären bilden einen Nexus, der sich gegenseitig erzeugt, bedingt und den es besser zu verstehen gilt, damit man ihn auch gestalten kann.

Genau diesem Verstehen und Gestalten verschreibt sich der Zündfunk Netzkongress – eine zweitägiger, diskursiver und partizipativer Kongress im Münchner Volkstheater.

Das Programm im siebten Jahr

Beim siebten Zündfunk Netzkongress treffen sich am 8. und 9. November wieder digitale Vor-, Neu- und Querdenker mitten in München. In Panels und Meetups setzen sich die Besucher*innen mit der Macht von Big Data und Big Business, mit Uploadfiltern und Filterbubbles, mit Stimmerkennung und Stimmenfang, Fake News und Face Scans auseinander.

Themen beim Zündfunk Netzkongress 2019

Hier findet ihr unsere Themen für den Zündfunk Netzkongress 2019: https://zuendfunk-netzkongress.de/themen-2019/

Gepostet von Zündfunk am Freitag, 27. September 2019

All das unter der Lupe von Transparenz, Freiheit und Gerechtigkeit – Werte, die im von großen Tech-Giganten und undurchsichtigen Algorithmen okkupierten Netz neu erkämpft oder zumindest behauptet werden müssen. Mitunter hilft da das ganz analoge Treffen auf Kongressen wie dem Netzkongress.

Vernetzung offline sozusagen – oder Aufklärung 2.0.

Speaker*innen am Freitag und Samstag:

Die Speaker*innenliste verrät viele der heißen Themen dieses Jahres: Ingrid Broding spricht zum Thema „Hass im Netz“. Shelly Knots lädt zum „Algorave“, ein Begriff der die Synthese von Party und Algorithmen bereits vorweg nimmt: „Algorave fühlt sich an wie jede andere Tanzparty auch, aber der kreative Prozess ist total anders. Hier geht es vielmehr ums Improvisieren, um etwas, das im Moment entsteht“, erklärt sie.

Thomas Mayer von der Piratenpartei München beschäftigt sich mit dem Urheberrecht und den notwendigen Anpassungen an kulturelle Praktiken, die sich durch das Internet ergeben – seit 2013 hat er diverse Demonstrationen mitorganisiert, u.a. Stop TTIP, noPAG, Freiheit statt Angst, ausspekuliert und SaveYourInternet.

Prof. Dr. Christoph Lüdtke wiederum spricht zum Thema „Künstliche Intelligenz und Ethik“, ein Bereich, den er auch am neu geschaffenen TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence an der Technischen Universität München verfolgt.

Du siehst: die Liste ist so lang wie vielseitig. Die komplette Übersicht findet ihr hier.

Der Netzkongress verbindet seit jeher die voranschreitende technische Entwicklung des Internets mit den praktischen und sozialen Implikationen dieser Innovationen für unser Leben in einem diskursiven Rahmen. Dabei nimmt er eine kritische, aber auch eine lustvoll-gestalterische Perspektive ein. Natürlich darf es auch mal lustig zugehen – Lernen durch Lachen sozusagen, wie Shahak Shapira 2017 eindrucksvoll bewies:

Lifehack: Mach bei unserer Verlosung von 3×2 Tickets mit

Wenn deine digitalen Antennen nun auf Empfang sind, haben wir großartige Nachrichten: Wir verlosen 3×2 Karten für je beide Tage. Kommentier dazu einfach diesen Artikel – am Montag, den 4.11. losen wir unter allen Teilnehmer*innen aus. Und wenn du schon mal da bist: Halte auf dem Netzkongress nach dem neuen MUCBOOK Ausschau: alle Besucher*innen erhalten die aktuelle Ausgabe – garantiert kein Fake;-)


In aller Kürze:

Was? Zündfunk Netzkongress 2019

Wo? Volkstheater München, Brienner Str. 50, 80333 München

Wann? 08./09. November 2019 – Tickets: 35 EUR zzgl. VVK-Gebühr


Bilder: © BR/Zündfunk

9 Comments
  • Markus Schwerdtel
    Posted at 10:16h, 31 Oktober

    Da wollte ich schon seit Jahren mal hin!

  • Max Grillo
    Posted at 12:24h, 31 Oktober

    Das wäre sehr schön zu gewinnen. Es gibt spannende Vorträge und Workshops zu Netz- und Popkultur, digitalem Engagement und Diversity.

  • Nina Beier
    Posted at 17:06h, 31 Oktober

    Klingt sehr interessant, da wäre ich gern dabei!

  • Patrick Hirschmann
    Posted at 19:43h, 31 Oktober

    Klingt mega spannend

  • Monika Neumeier
    Posted at 00:29h, 01 November

    Sehr interessant und informativ, würde gerne zu dieser Veranstaltung gehen:)

  • Daniel Piorunski
    Posted at 03:27h, 02 November

    Hey, hey!
    Ich war früher ein paar Mal dort und würde mich nach meinem Umzug zurück nach München mal wieder auf einige spannende Vorträge und dem ein oder anderen Astra danach freuen ^^

  • Kathrin H.
    Posted at 00:08h, 04 November

    Ohh ich wäre wahnsinnig gerne dabei!

  • Katarina Anderson
    Posted at 14:51h, 06 November

    Tolle Sache. Ich würde mich über Tickets freuen

  • Florian Kraus
    Posted at 18:36h, 06 November

    ############## Gewinnspiel ist beendet #

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons