tagebook von KulturRaum München, tagebooks

Wiener Kulturwochen in München

KulturRaum München

Wir von KulturRaum München wollen, dass Kultur für alle Menschen in München zugänglich ist. Deshalb vermitteln wir gespendete Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen. Zusätzlich zur Kartenvermittlung engagieren wir uns mit verschiedenen Projekten für mehr kulturelle Teilhabe für Alle in München.
KulturRaum München

Mir kommt es langsam so vor. Ich fühle mich geradezu verfolgt. Überall lauert in diesen Tagen „Wien, Wien, Wien“ an der Isarmetropole. Das stört mich aber weiter nicht. Ich steigere mich sogar richtig rein: Aktuell fließt WIENER BLUT im Gärtnerplatztheater (noch drei mal im November und am 8.12.19); spezielle österreichische Chansons von der Gruppe KARTENHAUSKÖRPER werden am 10.11. im HochX erwartet und DER NINO AUS WIEN spielt am 22.11. im Muffatwerk.

Das Urheberrecht auf schwarzen Humor?

„Ist der berühmte schwarze Humor nur eine Wiener Erscheinung?“ fragten die MÜNCHNER KONZERTSCHRAMMELN kürzlich im Monacensia des Hildebrandhauses. Den Termin haben wir im Oktober leider bereits verpasst (20.10.). Die dort gegebene Antwort kennen wir deshalb ebenso nicht.

Doch, laßt uns nicht traurig sein! Am Dienstag, 12. November, 20 Uhr folgt ein neuer Versuch im Ayinger in der Au und ein neues Versprechen: Münchner Künstlerinnen und Künstler treffen sich zu  einem Wiener Liederabend voll schwarzem Humor, Melancholie und Weinseligkeit.

„Wenn die Welt einmal untergehen sollte (…)“

„Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles fünfzig Jahre später.“ hat Gustav Mahler einmal gesagt. „Vorbereitung ist alles!“ sagen die Künstler des Abends in der Münchner Au und entführen die Gäste vorerst für ein paar Stunden in die ehemalige Kaiserstadt. Zwischen Abenddämmerung und Nacht sitzen wir dann am Kaffeehaustisch der Singspielhalle in der Au und lassen uns von Akkordeontönen, Stimmen und allerlei Klang von der Isar an die Donau tragen.

Dann ist es mir an diesem Dienstagabend am 12. November 2019 sicher einerlei, wer das Patent auf schwarzen Humor innehat.

GÄSTESPIEL 2019 – DONAU IN DER AU

Der Schauspieler ANDREAS BITTL lädt Musik aus aller Welt und aus der Nachbarschaft in seine edle Boazn ein. Unterstützung bieten ihm u.a. LUISE KINSEHER als MARY FROM BAVARY, LIESL WEAPON und das OGARO ENSEMBLE. Für das künstlerische Gesamtkonzept des Abends zeichnet LIESL WEAPON verantwortlich. Alle Beteiligten widmen sich der Wiener Lebensart – ob mit bayerischen, karibischen oder orientalischen Wurzeln.

Warum der Name „GästeSpiel“? Der KulturRaum München vermittelt primär an „KulturGäste“ kostenlose Eintrittskarten für Theater, Konzerte und vieles mehr. KulturGäste sind Menschen unserer Stadt, die mit sehr wenig Geld auskommen müssen und deshalb kaum Chancen haben am kulturellen Leben in München teilzunehmen. Das möchten wir mit unserer Vereinsarbeit ändern.

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler verzichten auch beim 5. GästeSpiel allesamt auf Ihre abendliche Gage und unterstützen so den in München einzigartigen gemeinnützigen Verein. Das GästeSpiel 2019 wird so erneut zum Treffpunkt von Menschen dieser Stadt, die sich für eine offene, bunte und solidarische Stadtgesellschaft stark machen.

Kummt’s vorbei!
Tschau, Servas und baba.

Fakten zum Event

GästeSpiel 2019 – DONAU IN DER AU
Benefiz für KulturRaum München e.V.
Mit: ANDREAS BITTL | MARY FROM BAVARY | LIESL WEAPON | THEA SCHUETTE | BLERIM HOXHA | TAFEL.MUSIK | CRISSY CEE | OGARO ENSEMBLE

DIENSTAG, 12. NOVEMBER 2019
Einlass Saal: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
KRESZENZ – DER SAAL, MARIAHILFPLATZ 4, MÜNCHEN

Auf Wunsch Abendessen im AYINGER IN DER AU ab 18:00 Uhr | Reservierung unter +49 (0)89 622 337 3666

Eintritt: 24,00 € zu Gunsten von KulturRaum München e.V.
Tickets unter www.ayinger-in-der-au.de/eventkalender/

Restkarten an der Abendkasse bzw. kurzfristige Ticketreservierung unter presse@kulturraum-muenchen.de

Veranstalter: Freunde des KulturRaum München e.V.

Der Veranstaltungsort ist weitestgehend barrierefrei zu besuchen. Bitte sprecht uns an!

Text: Nikolaus Schön

Beitragsbild: Andreas Bittl, © Christian Brecheis

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons