Aktuell, Kultur, Leben, Lecker, Was machen wir heute?

6 Neueröffnungen, die du in nächster Zeit auf dem Schirm haben solltest

In München ist zurzeit ganz schön was los… Läden müssen wegen zu hoher Miete schließen, Häuser werden abgerissen, aber auch viele tolle neue Dinge entstehen. Damit du bei all dem Trubel nicht den Überblick verlierst, haben wir dir unsere Highlights zusammengestellt. Von unverpackter Kosmetik bis zum größten mobilen Riesenrad der Welt ist alles dabei.

1. CouCou Food Market im April

https://www.instagram.com/p/BsxOWZanJSz/

Sie versprechen frisches, qualitativ hochwertiges Essen, das schnell zubereitet wird. Optisch ist der Laden in der Nymphenburgerstraße 69 auf jeden Fall schonmal ein Hingucker. Bleibt nur zu hoffen, dass das Essen genauso gut wird!

Eröffnung ist im April, mehr Infos und Updates findest du auf Instagram.

2. Noah’s in der Blutenburgstraße

https://www.instagram.com/p/BubwgR9jBJx/

Seit dem 8. Februar eröffnet, bietet das Noah’s Restaurant italienische Küche mit Twist. Was das bedeutet? Neben traditioneller Steinofenpizza gibt es Angebote wie die Überraschungspizza, bei der jede Ecke besonders gefüllt ist. Mittagsmenü mit Fruchtschorle oder Wasser und kleinem Salat bekommst du hier für 7,90 Euro.

Noah’s, Blutenburgstraße 112, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 11:00-15:00 Uhr und 18:30-1:00, freitags 11:00 -15:00 Uhr und 18:30-2:00, samstags 17:00- 2:00 Uhr.

3. Shoppen im Forum Schwanthalerhöhe

https://www.instagram.com/p/BuyVeceleS6/?utm_source=ig_embed

Direkt an der Theresienwiese öffnet am 21. März das Forum Schwanthalerhöhe. Neben den Einkaufszentrum-Klassikern wie H&M, Vero Moda und Hugendubel findest du hier eine große Auswahl an Restaurants und Fastfood-Ketten.

Unser Highlight: Bei Tasty Donuts gibt’s 30 verschiedene, handgefertigte Donuts aus überwiegend regionalen Zutaten. Lagepläne sowie weitere Shops findest du hier.

+++UPDATE+++ Wie die TZ am 13.3. schreibt, verschiebt sich die Eröffnung wegen technischer Mängel auf ein noch unbestimmtes Datum.

Montag bis Samstag: 9:30-20:00 Uhr

4. „Abgefüllt & unverpackt“ ab dem 11. März im Glockenbach

Heidi Triska hat es sich zum Ziel gemacht, auf Plastik und Müll aller Art zu verzichten. Artikel für Küche und Bad sowie Hygieneartikel zum selber Abfüllen findest du ab dem 11. März in ihrem neuen Laden in der Fraunhoferstraße 23. Außerdem soll es hier Upcycling-Accessoires wie Flip-Flops oder Handtaschen zu kaufen geben, alles natürlich fair und ökologisch hergestellt.

Mehr Infos findest du auf der Website.

5. Das Riesenrad im Werksviertel

https://www.instagram.com/p/BurB_t4jARn/

Ab dem 14. April hat München ein neues Highlight: Ein 78 Meter hohes Riesenrad mit klimatisierten Gondeln schmückt die nächsten zwei Jahre unsere Skyline. Im Werksviertel, dem ehemaligen Pfanni-Gelände, wird es derzeit aufgebaut und ist als Zwischennutzung geplant, bis dort der Bau des geplanten Konzertsaals beginnt.

Atelierstraße, Montag bis Sonntag 10:00-22:00 Uhr, 12,50 Euro kostet der Eintritt für Münchner. Eine Fahrt dauert circa 30 Minuten.

6. Die M’Uniquo Rooftop Bar in Schwabing

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von M’UNIQO (@muniqo.bar) am

Die erst kürzlich eröffnete M’Uniqo Bar krönt das neue Andaz Hotel nördlich der Münchner Freiheit. Mit von der Partie ist auch eine Dachterrasse auf der 12. und 13. Etage. Ein spektakulärer 360°-Blick bis zu den Alpen gibt es hier zu deinem Drink gratis dazu, während du an Cicchetti, Bruschette oder Pizzette knusperst. Außerdem gibt es eine Auswahl an kunstvollen Dolci – du weißt ja, wie sehr wir auf Nachspeisen stehen.

Andaz Hotel, Leopoldstrasse 170, 80804 München
Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch: 17.00 – 01.00 Uhr, Donnerstag – Samstag: 17.00 – 02.00 Uhr, Sonntag: 17.00 – 02.00 Uhr

Fazit

Natürlich gibt es noch viele weitere Neueröffnungen, wie die Prygoshinbar gleich am Hauptbahnhof oder Z-Common-Ground in Laim, es sollte uns in nächsten Wochen also trotz dem verrückten Wetter nicht langweilig werden in München.


Beitragsbild: © Mike Petrucci on Unsplash, Text: Jojo Schön und Ronja Lotz

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons