Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Wird nie alt: Alphaville auf „Forever Young“-Tour am 10. April in München

Kaum ein Albumtitel wurde zu solch einer selbsterfüllenden Prophezeiung wie „Forever Young“: Mit ihrem 1984 erschienenen Debütalbum sicherten sich Alphaville die ewige Jugend. Auch 35 Jahre später haben Songs wie „Forever Young“ oder „Big In Japan“ internationalen Kultstatus. Dass die Band aus Deutschland stammt, wissen viele nicht. Sogar in England und den USA hielt man Marian Gold, Bernhard Lloyd und Frank Mertens für Landsmänner, so akzentfrei klang ihr Englisch. Das liegt vor allem an einer starken musikalischen Orientierung an den damaligen Idolen – den Beatles, den Rolling Stones oder David Bowie – so Leadsänger Marian Gold, heute letztes verbleibendes Gründungsmitglied der Band.

Ewige Jugend, Drogen und die Sehnsucht nach Berlin

Shall I stay here at the zoo
Or should I go and change my point of view
For other ugly scenes (…) 

Big in Japan, alright
Pay, then I’ll sleep by your side
Things are easy when you’re big in Japan

Was ebenfalls viele nicht wissen: Der Hit „Big in Japan“ handelt nicht von Japan. „Aber in Japan, da sind wir schon ganz groß“, war eine gängige Phrase unter westlichen Musikern, die es in der Heimat nur zu mäßigem Erfolg bringen. Ebendieser Illusion eines baldigen besseren Lebens gibt sich in „Big In Japan“ auch ein junges Junkie-Paar hin, das es jedoch nicht schafft, der Prostitutions- und der Drogenszene rund um den Berliner Bahnhof Zoo zu entkommen, die Ende der 70er Jahre durch das Buch „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ Bekanntheit erlangte.

„Es gab eigentlich auf der ganzen Welt keinen Ort, der so war wie Westberlin Ende der 70er Jahre (…) Das war schon sehr inspirierend“, verrät Gold, der dort einige Zeit mittellos und „mehr oder weniger“ auf der Straße lebte. Diese Erfahrungen und die Sehnsucht nach Berlin verarbeitet er später in dem ersten Album „Forever Young“, für das die junge Band extra in das weniger aufregende westfälische Münster zog, da sie in Berlin keinen geeigneten Probenraum finden konnten.

„Forever Young“ Remastered und mit Bonusmaterial

Heute bestehen Alphaville neben Marian Gold (Gesang) aus Carsten Brocker (Keyboard), David Goodes (Gitarre), Jakob Kiersch (Schlagzeug) und Alexandra Merl (Bass). Die „Forever Young“ Tour 2019 feiert die am 15. März erschienene Remastered Version des Kultalbums, das in einer Super Deluxe Edition mit reichlich Bonusmaterial präsentiert wird.

Mit ihren Texten und ihrem Synth-Pop-Sound erreichen Alphaville gleichzeitig Fans der ersten Stunde, die das Konzert in Erinnerungen an die Achtzigerjahre schweben lässt, und auch junge Leute, die sich mit der romanischen Sehnsucht nach einer aufregenden Jugend in einer Stadt wie Berlin, identifizieren können.

+++Wir verlosen Tickets+++

Du willst mit dabei sein, wenn Alphaville in München ihre alten Hits zum besten geben? Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze, lass uns einfach unten einen Kommentar mit deinem Lieblingshit stehen und mit etwas Glück zieht die Losfee deinen Namen. Ausgelost wird am 8.4. und die Gewinner per Mail benachrichtigt.


In aller Kürze: 

Was? Alphaville – „Forever Young“ Remastered Tour 2019

Wann? Mittwoch, 10. April 2019, 20:00 Uhr

Wo? Technikum, Speicherstraße 18 im Werksviertel Mitte (S-Bahn: Ostbahnhof)

Wie viel? Tickets ab 39,25 Euro bei MünchenTicket oder über unsere Ticketverlosung auf Facebook


Beitragsbild: „Alphaville on stage 2005“ by BetacommandBot (assumed author) via CC BY-SA 3.0

Giulia Gangl

"Überladung mit überflüssigen Fremdwörtern,
ausgiebige Verwendung von Modewörtern.
Die grauenhafte Unsitte, sich mit Klammern (als könnte mans vor Einfällen gar nicht aushalten) und Gedankenstrichen dauernd selber - bevor es ein anderer tut - zu unterbrechen, und so (beiläufig) andere Leute zu kopieren und dem Leser - mag er sich doch daran gewöhnen! - die größte Qual zu breiten.
Aufplustern der einfachsten Gedanken zu einer wunderkindhaften und verquollenen Form."
(Kurt Tucholsky)

Ups.
Giulia Gangl
6 Comments
  • Reinhard Kraus
    Posted at 15:54h, 04 April

    Natürlich Big in Japan 🙂

  • Kerstin Winkler
    Posted at 16:05h, 04 April

    Forever Young – nach wie vor ein Ohrwurm.

  • Julia mühlen
    Posted at 16:13h, 04 April

    Forever Young. Natürlich. Abgedroschen, aber ich darf das sagen, in meinem Alter.

  • Beatrice Angleys
    Posted at 17:51h, 04 April

    Forever Young!!! Unschlagbar

  • Moni Neumeier
    Posted at 19:26h, 04 April

    “ Big in Japan“

  • Christoph
    Posted at 00:01h, 05 April

    „Dance with me“ – war für mich warum auch immer der erste Song, den ich von Alphaville kannte. Und mag ihn immer noch – ob sie den spielen?

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons