Aktuell, München deine Blogger, Stadt, Warum tust du das?

Blogbook stellt vor BLOG-AWARD-Edition: Respekt, Herr Specht!

Leonie Meltzer

Her mit den Wörtern, den großen der Zeit, den prägenden, die jeden betreffen und über die wir diskutieren. Angst, Hass, Liebe, Mut? "Wieso, weshalb, warum?", frage ich mich und fange eure Münchner Stimmen ein über all jene Wörter, mit denen wir uns täglich auseinandersetzen.
Leonie Meltzer

Bettina Sturm ist Food-Expertin mit Herz und Seele, immer auf Entdeckungstour nach neuen Inspirationen, Rezepten und Restaurants. Noch dazu ist sie Gründerin des Unternehmensblogs Respekt Herr Specht. Ihre Leidenschaft zum guten Essen verbindet sie darin mit Erfolgsrezepten für Quereinsteiger in das Food-Business. Jeder, der mit dem Gedanken spielt seine Kochkünste zum Beruf zu machen, ist bei der Hotelfachfrau Bettina Sturm und ihrem Food-Blog genau richtig.

Bei Bettina gibt es nämlich Inspirationen für leckere Rezepte, Tipps und Beratung, sowie Erfolgsgeschichten von Personen, denen der Quereinstieg gelungen ist.

Für ihren Blog wurde die Food-Liebhaberin mit dem Isarnetz Blog-Award ausgezeichnet und belegte den ersten Platz in der Kategorie Corporate. Da fällt mir nur noch ein: Respekt, Herr Specht!

Mehr über Bettina und ihren Blog erfahrt ihr hier: 

Bettina Sturm

1. Woher kommt der Name deines Blogs „Respekt Herr Specht“? Was bedeutet er?
Mein Blog ist mein Herzensprojekt. Dafür wollte ich einen Namen, der auf Interviews hinweist, frech ist, Mut ausdrückt, hängen bleibt und neugierig macht. Zum Schluss hatte ich Namen wie „Keck ums Eck“, „Frech kommt weiter“, „Respekt Herr Specht“ und auch „Interviews zum Anbeissen“ oder auch „Interviews mit Biss“ auf meiner Final-Liste.

Bei einem Mittagessen befragte ich meine Kumpels in der Bürogemeinschaft zu den Namen. Michi meinte dann: „Tina, du bist doch a bisserl verrückt. Nimm den verrücktesten Titel: Respekt Herr Specht.“ Ich hab’s dann noch ne Weile gehen lassen und dann JA gesagt.

Ich mag „Respekt Herr Specht“ noch immer sehr gern. Er drückt für mich den großen Respekt aus, den ich vor den beherzten Quereinsteigern im Food- und Gastrobusiness habe. Der Name erinnert an „Nicht schlecht Herr Specht“. Und er bleibt hängen!

2. Was ist neu, anders und einzigartig an deinem Unternehmensblog?
Es gibt keinen anderen Blog und kein Business, das sich speziell an die Quereinsteiger im Food- und Gastrobusiness richtet. Das brennendste Problem dieser Zielgruppe ist die fehlende Erfahrung und das Nichtwissen über Gastronomie und Existenzgründung. Dafür habe ich Feuerlöscher entwickelt: Gründerinterviews, Gründertagebücher, Experteninterviews, mein 1. Buch „Ran an die Buletten!“. Derzeit entwickle ich einen Onlinekurs zum Thema „Café eröffnen“.
Meine Vision ist: „Respekt Herr Specht“ zur Anlaufstelle und Tankstelle für Quereinsteiger und Macher zu machen, die ihren Traum vom Food- oder GastroBusiness verwirklichen wollen. Für diese #TraumVerwirklicher werde ich weitere Formate und Produkte entwickeln.
Auf dass noch mehr leidenschaftliche Quereinsteiger unsere Genusswelt leckerer, besser und bunter machen.

3. Wo findet man dich? Deine Infos im Netz?
Hier kannst du mit dem Specht fliegen:
WebseiteFacebookTwitterYouTubeInstagram
Hier gibt es mein GründerBuch RAN AN DIE BULETTEN! Du willst ein Café eröffnen? Oder ein Restaurant? Bier brauen oder Likör produzieren? – Mach deinen Traum wahr!

Respekt Herr Specht

4. Welche Food- und Gastro Start-Ups hast du in der letzten Zeit begleitet?

Ich mache keine 1 zu 1 Beratung, sondern bin Online-Unternehmer. Somit betreue ich die Gründer nicht direkt. Mein Wissen fließt in Bücher und Online-Kurse, die sich die #TraumVerwirklicher jederzeit im Internet runterladen können.

Apropos …
Ich würde sehr gerne einen Cafégründer im Rahmen eines Gründertagebuches, bei seiner Traumverwirklichung begleiten. Es gibt beim #Specht bereits Gründertagebücher für die Eröffnung von: Restaurant, Feinkostladen und Hotel, die sehr gefragt sind. Jetzt suche ich den Cafégründer, bei dem die Finanzierung steht und der jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten ist. Wenn ihr also jemanden kennt, der gerade in dieser Phase ist und Lust darauf hat, dann schreibt mir eine Mail: sturm@respektherrspecht.de

5. Wenn dein Blog eine Person wäre, wie wäre diese Person?
„Respekt Herr Specht!“ spiegelt 1A mich und meine Werte wider: Mutig, frisch, Wissen teilend und natürlich meine Liebe zum Essen und Trinken.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons