Aktuell, Kultur, München deine Blogger, Sport

Blogbook stellt vor: Matthias Schwindt ist der GPS Radler

Du bist ein Fahrrad-Fan und benötigst noch ein paar Tipps für die ideale Ausführung deines Sports? Dann stellen wir dir heute Matthias Schwindt vor. Der hat nämlich mit seinem Blog „GPS-Radler“  den diesjährigen Isarnetz Blog-Award 2019 in der Kategorie Fitness gewonnen.  Und das auch wohlverdient! Auf seinem Blog dreht sich Alles rund ums Fahrradfahren und insbesondere, wie man den besten Radlweg findet. Spezialisiert hat er sich nämlich auf die Navigation am Fahrrad – deswegen auch der GPS-Radler.

Wir wollten unbedingt mehr über den Fahrrad-Navi-Experten erfahren und haben ihm ein paar Fragen gestellt.

Woher kommt der Name deines Blogs?

Es sollte klar rüber kommen, dass es speziell um Navigation am Fahrrad geht. Das schöne am GPS Radler ist, dass es nicht nur ein Name für den Blog ist, sondern ich quasi selbst der GPS Radler bin. Manchmal werde ich schon so angesprochen.

Was ist neu, anders und einzigartig an deinem Blog?

Ich lege wert auf tiefgehende Tests, die aber immer einen direkten Bezug zur Praxis haben und mit vielen Tipps für die Leser angereichert sind.
Außerdem gibt es den GPS Radler auch offline. In Form vom GPS Radler Magazin und meinem Beratungsstand auf zahlreichen Messen und Events.

Wie bist du auf das Spezialthema GPS-Navigation für Fahrräder gekommen?
Navigation war schon mein Thema als ich noch in der Autoindustrie war. Wenn man dann noch gerne Rad fährt und technikbegeisterter Nerd ist, kommt das einfach zusammen.

Deine Lieblingsradlstrecke in München?

Da gibt es nicht wirklich eine. Mit dem eMTB bin ich gerne mal auf den Isar-Trails unterwegs und wenn ich für Tests Höhenmeter brauche, dann muss im flachen Münchner Norden der Müllberg mit dem Windrad herhalten.

Kennst du einen echt guten Radlladen (den wir alle verzweifelt suchen)?

Da muss man wirklich etwas suchen: ROSE Bikes in der Lessingstraße schafft die Verbindung zwischen online und offline super. Fachberater, Mechaniker und Service vor Ort und im Hintergrund ein riesiges Sortiment vom Versandhandel mit Preisen, wie wir sie aus der online Welt gewohnt sind. Und vit:bikes in der Josephsburgstraße. Das ist ein kleiner Fahrradladen mit super Beratung. Die Räder können wirklich probegefahren werden und dank Ergonomieberatung werden sie so angepasst, dass sie auch genau zu dir passen.

Was machst du, wenn du nicht gerade bloggst? Hat man als Blogger überhaupt frei? 🙂

Dann bin ich als Vollzeit-Papa unterwegs. Gerne gemeinsam mit dem Fahrrad und natürlich mit einem GPS Gerät an jedem Radl.

Dein Lieblingsort in München?<

Da kann ich gar nicht einen einzelnen rausgreifen. Wenn man mir auf Instagram folgt (https://www.instagram.com/gpsradler/) könnte man annehmen, dass sich meine Testfahrten nur zwischen Cappuccino Cafès und Eisdielen bewegen.

Wenn dein Blog eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Eigentlich so wie ich. Denn der GPS Radler ist mein Baby, bei dem ich schreiben kann, was mich interessiert. Auch mal auf den ersten Blick unpopuläre Themen, einfach weil es spannend, besonders, cool oder neu ist.

Gibt es einen Song, der deinen Blog beschreibt?

Musik ist jetzt überhaupt nicht mein Gebiet. Dann wähle ich mal den Klassiker, der einem sofort zum Thema Radeln in den Sinn kommt: Queen –  Bicycle Race.


Fotos © Matthias Schwindt

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons